La Pavoni Domus Bar Test
Veröffentlicht von: Norbert Loose|In: Tester - Alle Testberichte anschauen|2. Dezember 2020

La Pavoni Domus Bar Test 2021: Espressomaschine

Die umfangreichen Zubereitungsoptionen verschiedener Heißgetränke zählen zu den besonderen Vorteilen dieser Siebträger-Maschine. Die Geschmacksqualität der Kaffeespezialitäten und die individuellen Einstellungsmöglichkeiten für die Kaffeezubereitung sind Pluspunkte, die von den Besitzern regelmäßig hervorgehoben werden.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Bei der La Pavoni Domus Bar handelt es sich um eine sehr robuste, professionelle Espressomaschine der Marke La Pavoni, mit der Du erstklassigen Espresso sowie andere, zahlreiche Kaffeespezialitäten zaubern kannst.
Die Maschine verfügt über ein hochwertiges Gehäuse aus Edelstahl und eine integrierte Kaffeemühle mit sieben Mahlstufen. Die Siebträger der La Pavoni Domus Bar bestehen aus verchromtem Messing.
Darüber hinaus ist La Pavoni Domus Bar mit drei Thermostaten, einem Magnetventil sowie einer Bedienung über den Kipphebelschalter und einer integrierten Anzeigeleuchte ausgestattet.

Inhaltsverzeichnis:

Das ist unsere Einschätzung zu La Pavoni Domus Bars

La Pavoni 862432985 Espressomaschine Domus Bar DMB


Diese kombinierte Espressomaschine mit integrierter Mühle bietet Profiqualität für zu Hause. Der große abnehmbare Wassertank bietet Kapazität für bis zu 75 Espressi. Mit dem Manometer für die optische Druckkontrolle, dem Siebträger aus verchromten Messing und dem integrierten Tassenwärmer ist für ein hervorragendes Espresso-Ergebnis mit perfekter Crema gesorgt. Über das Dampfrohr lässt sich mit dem Pannarello schnell Milch für Cappuccino aufschäumen. Die Domus Bar wird mit Ihrer Ausstattung auch höchsten Ansprüchen gerecht.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer La Pavoni Domus Bar achten solltest

Vor dem Kauf einer La Pavoni Domus Bar solltest Du Dich auf jeden Fall darüber informieren, ob diese Art von Espressomaschinen für Dich und Deine persönlichen Ansprüche in puncto Kaffeezubereitung geeignet ist. Hierfür solltest Du dich in jedem Fall über die verschiedenen Funktionen der La Pavoni Domus Bar informieren, um einen Fehlkauf zu vermeiden.

Die stylische und hochmoderne Siebträgermaschine eignet sich bestens dafür, um köstlichen Cappuccino, Espresso und Kaffee herzustellen. Auch wenn Du Latte Macchiato liebst, ist die La Pavoni Domus Bar durchaus empfehlenswert: Durch die vorhandene Dampfdüse kannst Du binnen kürzester Zeit leckeren Milchschaum herstellen, mit welchem Du köstliche Kaffeegetränke zaubern kannst.

Was ist eine La Pavoni Domus Bar?

Bei der La Pavoni Domus Bar handelt es sich um eine exklusive Siebträger Espressomaschine, die sehr einfach zu bedienen ist. Ihre hochwertige und facettenreiche Ausstattung besteht aus edlen Materialien. Zudem verfügt sie über eine integrierte Kaffeemühle mit einstellbaren Mahlgrad. Die Siebträger der La Pavoni Domus Bar bestehen aus verchromtem Messing, es sind Siebe für entweder eine oder zwei Portionen vorhanden. Die Kaffeemühle verfügt über ein Kegelmahlwerk und Mahlgradeinstellung in sieben verschiedenen Stufen.

Darüber hinaus sind drei Thermostate, ein Magnetventil sowie eine Bedienung über den Kipphebelschalter und eine integrierte Anzeigeleuchte vorhanden. Das Besondere an der Siebträgermaschine ist, dass das Kaffeemehl frisch aus den Bohnen gemahlen wird, wobei die passende Körnung individuell eingestellt werden kann. Anschließend wird in einem Kessel das Wasser auf ungefähr 90 Grad Celsius erhitzt und der Kaffee wird so mit kräftigem Aroma, allerdings sehr wenigen Bitterstoffen gebrüht. Dadurch schmecken die verschiedenen Kaffeevarianten super frisch und nichts von dem kostbaren Aroma geht verloren.

Dies ist bei Kaffeepad- und Kaffeekapseln-Maschinen häufig nicht der Fall. Auch gegenüber Kaffeevollautomaten bietet die La Pavoni Domus Bar Espressomaschine einige Vorteile: Aufgrund der individuell einstellbaren Mahlgraden der Kaffeemaschine, die sehr fein eingestellt werden können, ist das Kaffeearoma bei einer Siebträger-Maschine um einiges vollmundiger als bei einem Kaffeevollautomaten. Letzterer besitzt nämlich nicht die feinen Möglichkeiten, die eine Espressomaschine besitzt, sondern brüht Kaffee nach vorgegeben Standards auf.

Die La Pavoni Domus Bar DMB verfügt über einen integrierten Milchaufschäumer.

Die La Pavoni Domus Bar DMB verfügt über einen integrierten Milchaufschäumer.

Welche Vorteile bringt eine La Pavoni Domus Bar Espressomaschine mit sich?

Der größte Vorteil der La Pavoni Domus Bar Espressomaschine besteht darin, dass sie qualitativ hochwertigen Espresso brüht, der ausgesprochen vollmundig schmeckt. Der Kaffee der Pavoni Domus Bar wird bei jedem Brühvorgang frisch gemahlen. Das Ergebnis ist ein hervorragender Espresso, dessen Aroma von exquisiter Qualität ist. Im Gegensatz zu einer Filtermaschine ist der Kaffee einer Siebträgermaschine wie der La Pavoni Domus Bar vollmundiger und aromatischer. Du kannst mit solch einem Gerät originalen italienischen Espresso zubereiten, der extrem gut schmeckt. Darüber hinaus glänzt sie mit folgenden Eigenschaften ihrer umfangreichen Ausstattung:

Verschiedene Mahlwerk-Einstellungen

Das Mahlwerk lässt sich individuell einstellen. Es verfügt über sieben verschiedene Stufen, die von sehr fein bis grob reichen. Sehr feines Espresso-Pulver ist dabei in der Regel sehr stark und aromatisch im Geschmack, während gröberes Pulver einen milderen Kaffee zaubert.

Großer Wassertank

Die La Pavoni Domus Bar Espressomaschine besitzt einen großen Wassertank, der nur äußerst selten aufgefüllt werden muss. Insgesamt besitzt die Maschine ein Fassungsvermögen von 3500 Milliliter Wasser. Du kannst sowohl eine als auch zwei Tassen auf einmal zubereiten.

Milchaufschäumer

Mit dem integrierten Milchaufschäumer werden zahlreiche Zubereitungsoptionen geboten. Die Spezialdüse eignet sich zur Herstellung von perfektem Milchschaum, mit dem Du Kaffeespezialitäten wie Espresso Macchiato, Latte Macchiato, Milchkaffee oder Cappuccino zubereiten kannst.

Moderne und stabile Verarbeitung

Bereits auf den ersten Blick überzeugt die La Pavoni Domus Bar mit ihrer schicken Optik. Ihr Gehäuse besteht aus Edelstahl, was für eine äußerst stabile Verarbeitung sorgt. Im Gehäuse integriert ist ein optisches Manometer zur Druckkontrolle. Die Espressomaschine von La Pavoni verfügt über ein Eigengewicht von 10 Kilogramm.

Integriertes Tassenvorwärmsystem

Dadurch werden die Tassen von Anfang an vorgeheizt und erhalten die ideale Temperatur. Dies sorgt dafür, dass der Espresso nicht zu schnell abkühlt und sein vollmundiges Aroma beibehält.

Oberste Priorität bei der Wahl der Bohnen ist die Frische. Das bedeutet nicht, frisch gekauft im Supermarkt. Die Frische bezieht sich vielmehr auf den seit der Röstung des Kaffees vergangenen Zeitraum. Deshalb ist beim Kauf Deiner Espressobohnen das Röstdatum zu beachten.


Schnelle und unkomplizierte Reinigung

Die Reinigung des La Pavoni Gerätes geht äußerst einfach vonstatten. Informationen darüber, ob und wann der Automat gereinigt und entkalkt werden soll, erhältst Du in der Bedienungsanleitung. Wie alle Kaffeemaschinen, kann es nach längerer Gebrauch des Gerätes zu Verkalkungen kommen. Dem kannst Du entgegenwirken, indem Du eine Entkalkung durchführst.

Wie funktioniert eine La Pavoni Domus Bar?

Das Funktionsprinzip ist sehr simpel, Du kannst dabei eigentlich überhaupt nichts falsch machen. Nach einer kurzen Erhitzungsphase von ein bis zwei Minuten ist die Maschine einsatzbereit. Da das Modell von La Pavoni ein integriertes Mahlwerk besitzt, werden die Bohnen in die Maschine gefüllt und unmittelbar vor jedem Brühvorgang gemahlen. Individuell kannst Du hier die Mahlstärke des Kaffees auswählen: Die Konsistenz des Kaffeepulvers kann so entweder sehr fein oder grob ausfallen, was von Deinen individuellen Vorlieben abhängt. Das vollautomatisierte, mechanische Mahlwerk benötigt nur einen Knopfdruck, um betätigt zu werden. Wichtig zu wissen ist, dass die Einstellungen des Mahlwerks die Intensität des Kaffees beeinflussen. Wenn Du ein Fan von kräftigem und aromatischem Kaffee bist, solltest Du Dich für sehr feines Kaffeepulver und eine entsprechende Mahlwerk-Einstellung entscheiden.

Wenn der Espresso fertig gemahlen ist, verdichtest Du ihn manuell und befestigst den Siebträger mittels des Bajonett-Verschluss an dem dafür vorgesehen Halter. Du kannst zwischen einem Siebträger mit einem oder einem Siebträger mit zwei Kaffeeausläufen wählen – je nachdem, ob Du eine oder zwei Tassen Kaffee brühen möchtest.

Für wen ist eine La Pavoni Domus Bar geeignet?

Die La Pavoni Domus Bar Espressomaschine ist für alle Kaffeeliebhaber geeignet, die vollmundigen und qualitativ hochwertigen Kaffee sowie Espresso schätzen. Vor allem bei Filtermaschinen oder Vollautomaten kann es vorkommen, dass das Kaffeearoma nicht so vollmundig ist, wie es sich manch ein Kaffeeliebhaber erhofft. Mit der La Pavoni Domus Bar wird dies nicht passieren: Ihr absoluter Vorteil besteht in der exzellenten Kaffee- und Espressoqualität, welche die Maschine bietet. Nach italienischen Standards gefertigt, steht sie für vollmundigen Geschmack und tolles Kaffeearoma.

Die La Pavoni Domus Bar gilt als der Porsche unter den Espressomaschinen.

Die La Pavoni Domus Bar gilt als der Porsche unter den Espressomaschinen.

Wie kannst Du die La Pavoni Domus Bar Espressomaschine reinigen?

Da das Außengehäuse der Maschine dazu neigt, Kalkflecken zu bekommen, solltest Du das Gerät ab und zu polieren. Dadurch glänzt das Gehäuse der Maschine wieder. Mit etwas Edelstahlreiniger und einem möglichst weichen Tuch solltest Du das Edelstahlgehäuse abreiben und darauf achten, dass keine Kratzer entstehen. Genau wie alle anderen Kaffee- und Espressomaschinen kann die La Pavoni Domus Bar auch innen verkalken. Wie schnell dies passiert hängt vor allem von der Härte des verwendeten Wassers ab.

Grundsätzlich verkalken Siebträgermaschinen jedoch um einiges langsamer als Kaffeevollautomaten oder andere Kaffeegeräte. Empfehlenswert ist es, wenn Du den Kessel ungefähr alle drei bis sechs Monate entkalkst. Auch die Brühgruppe solltest Du hierbei nicht vergessen. Diese kannst Du auch gleich auseinanderbauen und die Einzelteile manuell reinigen. Bewegliche Teile solltest Du außerdem einfetten und gelegentlich die Dichtungen austauschen. Anleitungen hierfür findest Du entweder in der Bedienungsanleitung des Geräts oder online in einschlägigen Kaffeemaschinen-Foren.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten La Pavoni Domus Bar Espressomaschinen passt am besten zu Dir?

Wie bei den meisten Haushaltsgeräten und Möbeln gibt es auch bei den Espressomaschinen von La Pavoni verschiedene Modelle und Typen. Die unterschiedlichen Maschinentypen unterscheiden sich zum Beispiel im Aussehen, in der Füllmenge des Wassertanks, in den angebotenen Rezeptoptionen oder darin, ob ein Mahlwerk integriert ist oder nicht. Für welches Modell Du Dich entscheidest, hängt natürlich von Deinen persönlichen Vorlieben und davon, wie viel Kaffee Du täglich zu Dir nimmst beziehungsweise ob Du die Maschine alleine oder mit Familienmitgliedern oder Arbeitskollegen benutzt. Generell kannst Du zwischen folgenden La Pavoni Domus Bar Espressomaschinen unterscheiden:

  • La Pavoni Domus Bar Dosata Dedpid
  • La Pavoni Domus Bar Dosata Ded

La Pavoni Domus Bar Dosata Dedpid und ihre Vor- und Nachteile

Diese Siebträgermaschine verfügt über ein Edelstahlgehäuse sowie über eine automatische Dosierung für die Kaffeemenge. Das Design ist sehr schick, passt in jede moderne Küche und nimmt darüber hinaus nicht viel Platz weg. Dank einer speziellen Vorrichtung ermöglicht das Dampfrohr die Zubereitung von einem sehr dichten Milchschaum, welcher die perfekte Konsistenz für leckeren Cappuccino aufweist. Daneben können auch Tee und andere Heißgetränke zubereitet werden.


Vorteile

  • Integrierte Kaffeemühle
  • Sieben Mahlstufen
  • Leistungsstark
  • Schickes, elegantes Design
  • Cappuccino-Milchaufschäumer

Nachteile

  • Teuer in der Anschaffung

La Pavoni Domus Bar Dosata Ded und ihre Vor- und Nachteile

Auch dieses Modell liegt in der gehobenen Preiskategorie, kann allerdings mit einem leistungsstarken Mahlwerk, das verschiedene Mahlstufen aufweist, überzeugen. Das Bedienkonzept ist das einer Siebträgermaschine: Der Siebträger wird mittels eines Bajonett-Verschlusses an der Maschine befestigt. Anschließend erfolgt das Aufbrühen des Espressos, welcher dann aus dem Kaffeeauslauf des Siebträgers in die Tasse läuft. Du kannst zwischen einer oder zwei Tassen wählen.

Darüber hinaus gibt es einen integrierten Milchaufschäumer – das Dampfrohr „Turbo Cappuccino“. Damit wird die die Zubereitung von dichtem Milchschaum ermöglicht sowie Tee und anderen Heißgetränken auf Milch-Basis. Das Gerät eignet sich sowohl für den eigenen Haushalt als auch als Gewerbegerät, da es sich um eine semi-professionelle Espressomaschine handelt.


Vorteile

  • Integriertes Mahlwerk
  • Sieben Mahlstufen
  • Sehr modernes Design
  • Großes Wassertank
  • Cappuccino-Funktion

Nachteile

  • Teuer in der Anschaffung

Welche Alternativen zu einer La Pavoni Domus Bar Espressomaschine hast Du zur Auswahl?

Hier kann ein anderes, günstigeres Modell der La Pavoni Reihe genannt werden:

La Pavoni Esperto Edotto und ihre Vor- und Nachteile

Bei diesem Modell handelt es sich um eine Handhebelmaschine für den Haushaltsgebrauch. Sie besteht aus hochwertigen Materialien und wird mit einem Absenk-System des Handhebels bedient, dadurch kann der Druck für die Kaffeezubereitung selbst bestimmt werden. Die Maschine eignet sich bestens für anspruchsvolle Nutzer und zur Zubereitung eines individuellen Espressos mit hervorragender Crema.

Zunächst wird da Gerät eingeschaltet und auf die passende Erhitzungstemperatur gewartet. Danach betätigst Du den Handhebel nach oben, damit das Wasser aus dem Boiler kommt. So mischt es sich mit dem kalten Wasser. Wird die richtige Temperatur erreicht, wird das Kaffeepulver angefeuchtet und so optimal vorbereitet. Anschließend muss nur noch der Handhebel mit der richtigen Geschwindigkeit heruntergedrückt werden.


Vorteile

  • Zwei Dampfhähne
  • Temperaturanzeige
  • Aufheizzeit von 5 Minuten
  • Sehr platzsparend
  • Cappuccino Automatik

Nachteile

  • Umständlich zu bedienen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen La Pavoni Domus Bar Espressomaschinen miteinander vergleichen?

Genau wie bei allen anderen Haushaltsgeräten und Möbeln, solltest Du vor dem Kauf einer La Pavoni Domus Bar diverse Kaufkriterien berücksichtigen. Nur so findest Du die optimale Espressomaschine, die ideal zu Dir und Deinen Ansprüchen passt. Vor dem Kauf solltest Du Dir über einige Eigenschaften der La Pavoni Domus Bar Espressomaschinen Gedanken machen. Fragen, welche Du Dir hierbei stellen solltest, sind zum Beispiel: Ist die Funktionalität des Gerätes für Dich geeignet? Sind die angebotenen Rezeptoptionen der qualitativ hochwertigen Espressomaschine für Dein Kaffeekonsum-Verhalten geeignet? Auch bezüglich des Siebträger-Systems solltest Du einige Aspekte wie zum Beispiel die Bedienung und Reinigung beachten. Zudem solltest du Dich über folgenden Kriterien informieren:

  • Ausstattung
  • Füllvolumen des Wassertanks
  • Funktionsweise
  • Milchaufschäumer
  • Zubehör

Ausstattung

Die Ausstattungen der verschiedenen La Pavoni Modelle unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Rezeptoptionen und ihrer Funktionsweise. Während Du mit manchen Geräten ausschließlich Kaffeegetränke ohne Milch herstellen kannst, verfügen andere Automaten auch über Rezepte auf Milch-Basis. Bei der klassischen La Pavoni Domus Bar Espressomaschine kannst Du zum Beispiel problemlos mit Hilfe des integrierten Milchaufschäumers leckere Milchkaffee-Spezialitäten zaubern.

Die Funktionsweisen der verschiedenen Modelle unterscheiden sich darin, dass bei einigen Modellen ein Siebträgersystem und bei anderen wiederum eine Bedienung via Handhebel möglich ist. Darüber hinaus kannst Du bei einigen Geräten verschiedene Einstellungen individuell vornehmen und bei den anderen nicht. Dazu gehören zum Beispiel die Temperatur, die Kaffeestärke und die Wassermenge. Zudem verfügen einige Geräte von La Pavoni über automatische Reinigungssysteme, während Du bei den anderen nur manuelle Reinigung machen kannst.

Füllvolumen des Wassertanks

Das Füllvolumen des Wassertank ist von Kaffeemaschine zu Kaffeemaschine unterschiedlich. Je größer der Wassertank, desto seltener musst Du Wasser nachfüllen. Die meisten Siebträger Modelle von La Pavoni verfügen über ein Füllvolumen von etwa 3,5 Liter. Es gibt allerdings auch Modelle, die über ein geringeres Füllvolumen verfügen. Worauf Du bezüglich des Wassertanks achten solltest, ist, dass dieser nicht dauerhaft mit Wasser gefüllt sein sollte: Es könnten sich schnell Bakterien und Pilze bilden. Grundsätzlich ist der Wassertank abnehmbar und kann in der Spülmaschine gereinigt werden.

Funktionsweise

Die Funktionsweise der Espressomaschine von La Pavoni ist sehr einfach und bietet hohen Handhabungskomfort. Es liegt bei der Espresso-Maschine ein Siebträger-System vor, welches auch in der Gastronomie und bei professionellen Baristas zum Einsatz kommt. Dieses sorgt für eine hohe Kaffeequalität, da das Espressopulver vor jeder einzelnen Kaffee- und Espressozubereitung im hierfür integrierten Kegelmahlwerk frisch gemahlen wird. Das frische Kaffeepulver wird ins abnehmbare Sieb gefüllt und sollte möglichst manuell verdichtet werden.

Danach befestigst Du das Sieb mit Hilfe eines Bajonettenverschlusses an der Maschine beziehungsweise am Siebträger. Danach kannst Du zwischen Espresso, Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato und vielen weiteren leckeren Kaffeespezialitäten auf Milch- oder Kaffeebasis wählen, da die La Pavoni Domus Bar über einen eigenen Milchaufschäumer verfügt. Wenn Du es jedoch lieber minimalistisch magst und einen einfachen, schwarzen Kaffee bevorzugst, wird Dich dieses multifunktionale Gerät eventuell etwas überfordern.

Milchaufschäumer

Einige Espressomaschinen verfügen über einen automatischen, andere über einen manuellen Milchaufschäumer. Der Unterschied hierbei ist die Bedienung: Während bei einem manuellen Milchaufschäumer selbst Hand angelegt werden muss, wird bei einem automatischen Milchsystem der Milchschaum in der Maschine produziert. Vor allem bei Latte Macchiato, Milchkaffee und Cappuccino darf eines nicht fehlen: Die frisch aufgeschäumte Milchschaumkrone. Da Du mit der La Pavoni Domus Bar neben exquisiten Kaffee und Espresso auch Cappuccino und andere Kaffeespezialitäten auf Milch-Basis herstellen kannst, verfügt das Gerät auch über ein innovatives Milch-Aufschäum-System.

Die mitgelieferte Spezialdüse ist in der Maschine integriert und kann zu jeder Zeit genutzt werden. Dies ist auch überhaupt nicht schwer. Um Milchschaum herzustellen, solltest Du einfach den Aufschäumer in der Milch auf und ab bewegen. Die Folge davon ist, dass ein cremiger Milchschaum entsteht, da Luft unter die Milch gelangt. Die Konsistenz des Milchschaumes kannst Du individuell bestimmen. Nach der Nutzung des Milchschäumers solltest Du zur Reinigung mit einem feuchten Tuch an der Spezialdüse entlang fahren, um zu verhindern, dass sich dort Bakterien ansiedeln.

La Pavoni Domus Bar Test

Die La Pavoni Domus Bar ist eine Espressomaschine für Profis.

Zubehör

Für die La Pavoni Domus Bar gibt es einiges an Zubehör, welches Du in verschiedenen Online-Shops erwerben kannst. Dazu gehören zum Beispiel:

Doppel-Auslauf und Siebeinsätze: Zwar sind im Lieferumfang bereits ein Siebträger mit Doppel-Auslauf enthalten, können diese jedoch zusätzlich erworben werden. Du kannst damit zwei Portionen Espresso zubereiten.

La Pavoni Abtropfschale: Auch dieses Zubehör kann separat bestellt werden. Die Abtropfschale dient als Auffangbehälter unter der Tassenabstellfläche. Das Wasser, welches zur Reinigung oder zum Durchspülen der Brühgruppe benötigt wird, sammelt sich darin.

Siebträgerdichtung: Wenn der Siebträger undicht wird, kann es schon einmal vorkommen, dass der Kaffee seitlich heraustropft. Um dies zu vermeiden beziehungsweise wieder in den Griff zu bekommen, ist eine Siebträgerdichtung vonnöten.

Wo kannst Du eine La Pavoni Domus Bar kaufen?

Erwerben kannst Du die hochmodernen Espressomaschinen von La Pavoni zum Beispiel bei großen Onlineversandhändlern, wo es sie in vielen verschiedenen Ausführungen gibt. Auch über den Online Shop von La Pavoni sind sie selbstverständlich erhältlich und können mit nur wenigen Klicks zu Dir nach Hause bestellt werden. Wenn Du momentan etwas knapp bei Kasse bist, lohnt sich auch ein Blick in ein Online Auktionshaus. Dort sind die praktischen Maschinen zwar aus zweiter Hand erhältlich, dafür allerdings auch um einiges günstiger als neue Geräte. Neben den Kaufoptionen, die das Internet bietet, hast Du natürlich auch die Möglichkeit Dir vor Ort im Fachhandel ein passendes La Pavoni Modell auszusuchen.

Wieviel kostet eine La Pavoni Domus Bar Espressomaschine?

Die Kosten hängen stark davon ab, um was für ein Modell es sich handelt. Je weniger Funktionen und Rezeptoptionen die Maschine besitzt, desto günstiger wird sie auch sein. Demgegenüber liegen Premium Modelle mit eigenem Milchaufschäumer und Extra-Funktionen für Latte Macchiato, Espresso oder Cappuccino in einem höheren Preissegment.

Eines der teuersten La Pavoni Domus Bar Modelle hat einen stolzen Preis von knapp 1100 Euro. Dieses Modell besitzt allerdings auch eine facettenreiche Getränkeauswahl, bei der Du zwischen verschiedenen Kaffeegetränken wählen kannst. Zudem verfügt dieses Gerät von La Pavoni über ein extrem leistungsstarkes und schnelles Mahlwerk, welches über sieben verschiedene Mahlstufen verfügt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über La Pavoni Domus Bar – Expertenmeinungen und Rechtliches

Sollte eine La Pavoni Domus Bar Espressomaschine regelmäßig entkalkt werden?

Da sich in jeder Kaffeemaschine von Zeit zu Zeit Kalkablagerungen bilden, ist eine regelmäßige Entkalkung ganz normal und notwendig. Dadurch wird die Kaffeemaschine nämlich geschützt und eine längere Lebensdauer wird gewährleistet. Zudem wird die hohe Kaffeequalität, welche die Geräte von La Pavoni bieten, auf diese Weise beibehalten. Erfolgt keine regelmäßige Entkalkung, kann die Leistungsfähigkeit der Maschine vermindert werden.

Um das Gerät erfolgreich zu entkalken, solltest Du lediglich die Schritte in der Bedienungsanleitung befolgen. Vom Hersteller wird eine Verwendung des vom Hersteller bereitgestellten Entkalkungsmittels empfohlen. Grundsätzlich solltest Du Dein Gerät bei einem durchschnittlichen Konsum von vier Tassen pro Tag alle drei Monate entkalken. Wohnst Du allerdings in einer Region mit sehr hartem Wasser, solltest Du die Maschine häufiger entkalken.

Hat die Stiftung Warentest La Pavoni Domus Bar bereits getestet?

Die gemeinnützige deutsche Verbraucherorganisation Stiftung Warentest untersucht und vergleicht Waren und Dienstleistungen unterschiedlicher Anbieter. Mit Hilfe ihrer Studien hat schon so manch ein Verbraucher das passende Produkt gefunden. Denn Stiftung Warentest nimmt Qualität, Ausstattung und Preis-Leistungs-Verhältnis verschiedenster Produkte genau unter die Lupe. Im Jahr 2019 wurde von der renommierten Stiftung schließlich auch verschiedene Kaffeevollautomaten sowie Siebträgermaschinen und Kaffeepad-Maschinen ausführlich getestet und miteinander verglichen.

Auch die La Pavoni Domus Bar war bei den getesteten Modellen mit dabei und konnte hierbei ein sehr überzeugendes Ergebnis abliefern. Es wurden sowohl Handhebelmodelle als auch Siebträger-Modelle der Marke La Pavoni getestet und hierbei weitreichenden Unterschiede festgestellt: Die Bedienung der Handhebelmodelle gelang nur mit einem hohen Kraftaufwand, was bei den Siebträgermodellen nicht der Fall war. Die La Pavoni Domus Bar überzeugte vor allem durch ihr wunderschönes Design und ihre leichte Reinigung und Pflege.

Bei der Espressozubereitung ist es wichtig, dass Du weißt, wie Du das Gerät bedienen kannst, um ein exquisites Endergebnis zu erhalten. Die Experten stellten zudem weitreichende Unterschiede bezüglich der Ausstattung der verschiedenen La Pavoni Espressomaschinen fest. So verfügten teurere Modelle im Gegensatz zu günstigeren Maschinen über eine Milchschaum-Dampfdüse sowie über Mahlwerke mit verschiedenen Mahlstufen, die individuell eingestellt werden können.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.lowbeats.de/10-barista-geheimnisse-fuer-perfekten-espresso/
  • https://www.diecrema.de/blog/barista-1×1-tipps-fuer-den-schnellen-erfolg
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Espresso

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/becher-bedienung-cafe-espresso-302898/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/mann-koffein-kaffee-cappuccino-5709241/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/ausrustung-bedienung-business-cafe-302894/

Wir haben diesen Test & Vergleich (04/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am 26. April 2021



 
Letzte Aktualisierung der Produktpreise am 29.04.2021 um 05:42 Uhr / *Affiliate Links / * Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeiten & kosten möglich. Verbraucherhinweis: Alle Angaben beruhen auf den Informationen des jeweiligen Herstellers und/oder Amazon.