Skip to main content

Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat Test

Jura-C60 Kaffeevollautomat

Kaffeeliebhaber diskutieren immer wieder, welches die beste Art der Kaffeezubereitung ist. Espressokocher, Filtermaschine, French-Press oder doch ein Vollautomat? Die Hersteller von Kaffeevollautomaten entwickeln immer neue Geräte, die einen exzellenten Kaffee zubereiten. Das Unternehmen Jura gehört hier zu den führenden Produzenten. Mit dem Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat haben die Produktentwickler und Designer des Unternehmens einen kleinen, nicht übermäßig teuren Schatz in Sachen Design und Funktionalität geschaffen.

Jura Impressa C60 – Kaffeevollautomat (freistehend,...
33 Bewertungen
Jura Impressa C60 – Kaffeevollautomat (freistehend,...
  • Mit Feinschaumdüse - Revolutionäre Feinschaum-Technologie - Feinporiger...

Die wichtigsten Fakten zum Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat

Dieser Vollautomat von Jura ist ein mit neuester Technik und vielen sinnvollen Features vollgepacktes Gerät. Zu den grundlegenden Spezifikationen gehören beim Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat die folgenden:

  • 15 bar Pumpendruck
  • Leistung 1450 Watt
  • Kegelmahlwerk (Edelstahl, stufenlos verstellbar)
  • Brühgruppe (fest integriert, nicht entnehmbar)
  • Brühkammer (variabel, von 5 bis 16 g)
  • Rotary Switch (Drehrad für leichte Bedienung)
  • Klartextdisplay (keine Symbole oder Zahlen)
  • Anzahl Touchfelder (3 Stück, Programmier-, Pflege- sowie Dampfvorwahl-Taste)
  • Intelligentes Vorbrühsystem (I.P.B.A.S.© = Intelligent Pre-Brew Aroma System)
  • Kaffeeauslauf (höhenverstellbar, von 6,5 bis 11,1 cm, für zwei Getränke)
  • Milchauslauf (fest installiert, nicht höhenverstellbar, wird nicht gereinigt)
  • Wassertank (maximal 1,9 Liter)
  • Claris-Wasserfilter
  • Bohnenbehälter (für 200 g)
  • Fach für gemahlenen Kaffee
  • Heißwasser-Funktion
  • Reinigungs- und Entkalkungsprogramme (bei Notwendigkeit wird ein Hinweis über das Display gegeben)
  • Tresterbehälter (herausnehmbar, Hinweis, wenn Füllmenge erreicht)
  • Abtropfschale (mit Metallabdeckung, entnehmbar)

Mit den Maßen von 41 x 28 x 34,5 Zentimeter ist diese Maschine sehr kompakt und findet auch in sehr kleinen Küchen ihren Platz. Auch ihr Gewicht von gerade 9,6 kg darf als niedrig eingestuft werden. Neben diesen Produktmerkmalen kann diese Jura-Maschine noch mit der Möglichkeit punkten, dass Sie verschiedene Parameter am Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat frei einstellen können. Zu diesen Parametern gehören die Kaffee- und Wassermenge, die Wasserhärte und die Kaffeestärke, der Mahlgrad sowie die Ausschaltzeit.

Nachteile beim Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat

Licht bringt immer auch Schatten mit sich, das gilt auch bei Kaffeevollautomaten von Jura. Zu den größten Mankos bei diesem Gerät gehört der relativ hohe Preis im Hinblick auf die nicht übermäßig große Funktionsvielfalt, der mit nur 200 Gramm etwas zu klein geratene Bohnenbehälter sowie das Display, das zwar gut lesbar ist, aber etwas größer hätte ausfallen dürfen. Ein echter Nachteil sind die getrennten Ausläufe für Kaffee und Milch. Das bedeutet, dass Sie für die Zubereitung von Latte Macchiato oder Cappuccino zwei Schritte machen müssen und nicht nur einen, wie dies bei vielen anderen Kaffeevollautomaten funktioniert. Ebenfalls ein Manko ist die fest eingebaute Brühgruppe und der nicht vorhandene Milchbehälter. Leider wird auch die Milchschaumdüse vom Gerät nicht selbst gereinigt, sondern muss von Ihnen abmontiert und selbst gesäubert werden. Das Abnehmen der Milchdüse ist allerdings nicht kompliziert.

Der Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat im Praxistest

Nachdem sich die Qualität eines Produkts immer erst in der Praxis erweist, möchten wir Ihnen kurz erläutern, wie sich der Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat im Alltag verhält und wie leicht er zu handhaben ist.

Beim Aufstellen des Geräts sollten Sie darauf achten, dass es nach oben hin genügend Platz hat, denn der Wassertank und auch der Bohnenbehälter werden nach oben aufgeklappt. Die Maschine benötigt im Idealfall einen Ort, an dem sichergestellt ist, dass es keinen Hitzestau geben kann.

Bevor Sie das Gerät mit dem Ein/Aus-Schalter in Gang setzen, müssen Sie zunächst den Bohnenbehälter füllen. Ist das Gerät eingeschaltet, werden Sie aufgefordert, die Sprache zu wählen und zu entscheiden, ob Sie einen Wasserfilter verwenden möchten oder nicht. Wenn Sie anschließend auf das Symbol für Pflege drücken, bittet der Kaffeevollautomat darum, den Wassertank zu füllen. Nachdem Sie noch die Wasserhärte bestimmt und den Mahlgrad für die Bohnen eingestellt haben, spült das System und füllt sich mit Wasser. Während der Spül- und Reinigungsvorgänge muss immer ein Gefäß unter dem Kaffeeauslauf stehen. Bevor Sie mit der Zubereitung starten können, ist noch der Schlauch für den Milchschaum anzuschließen und in einen Behälter mit Milch zu stecken. Es handelt sich um eine einfache Steckverbindung zwischen Schlauch und Milchauslauf.

Die Zubereitung funktioniert, indem Sie einfach mithilfe des Rotary Switch-Drehrades das passende Getränk auswählen und auf das Rad drücken. Betätigen Sie das Rad zweimal hintereinander, erhalten Sie zwei Tassen. Leider können mit diesem Kaffeevollautomaten keine zwei verschiedenen Getränke mit Milch gleichzeitig zubereitet werden. Um den für Sie perfekten Kaffee oder Espresso zu erhalten, können Sie mithilfe der Bedienelemente experimentieren und verschiedene Einstellungen ausprobieren (Kaffee- und Wassermenge, Mahlgrad, Kaffeestärke und Brühdauer).

Die Spülung des Systems können Sie beim Jura Impressa c60 Kaffeevollautomaten theoretisch nach jedem Brühvorgang selbst aktivieren. Die Feinschaumdüse müssen Sie manuell reinigen, da dies vom Gerät nicht geleistet wird. Sie brauchen dazu einfach nur ein Gefäß unter den Schaumauslass zu stellen, das Ende des Schlauches ebenfalls in ein Gefäß zu hängen und auf das Symbol Dampf zu drücken. Sobald das Gerät aufgeheizt ist, wird dies angezeigt und sobald Sie den Drehknopf öffnen, werden di Milchauslassdüse und der Schlauch gereinigt. Die Reinigung des gesamten Systems können Sie starten, indem Sie das Symbol Pflege etwa 2 Sekunden drücken und anschließend den Anweisungen auf dem Display folgen. Insgesamt erweist sich die Bedienung beim Jura c6o Kaffeevollautomaten als überaus einfach, weil die Anweisungen auf dem Display quasi selbsterklärend sind.

Der Preis – ein hochwertiger Jura-Kaffeevollautomat für wenig Geld

Nicht jeder, der einen qualitativ hochwertigen Kaffee trinken möchte, ist auch bereit, viel Geld zu investieren. Das ist auch gar nicht nötig, denn mit etwas mehr als 600 Euro zählt der Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat zu den sehr günstigen Geräten. Das Unternehmen Jura hat es sich schon immer zur Aufgabe gemacht, exzellente Geräte zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Das ist ihm mit diesem Gerät eindrucksvoll gelungen.

Fazit

Falls Sie einen Kaffeevollautomaten für den privaten Gebrauch benötigen und vor allem den Geschmack von purem Kaffee oder Espresso mögen, dann ist der Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat vermutlich die richtige Lösung für Sie. Dieses Gerät konzentriert sich vor allem auf die Zubereitung dieser beiden Getränkearten. Dennoch kann es auch Kaffeespezialitäten mit Milch oder Milchschaum zubereiten. Für die Benutzung in Kantinen, Restaurants oder Cafés ist der Kaffeevollautomat von Jura nicht unbedingt geeignet. Er besitzt zwar einen Wassertank mit 1,9 Liter Fassungsvermögen, aber sein Bohnenbehälter fasst lediglich 200 Gramm Bohnen, was bei vielen Brühvorgängen häufiges Auffüllen bedeuten würde.

Insofern lohnt sich der Kauf des Gerätes vor allem für Kaffeeliebhaber, die einen erstklassigen Kaffeevollautomaten für die eigene Küche oder für die wenigen Mitarbeiter in einem kleinen Unternehmen erwerben möchten.

 

 

Jura Impressa c60 Kaffeevollautomat Test
4.7 (93.33%) 3 votes

Letzte Aktualisierung am 24.09.2018 um 21:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge