Skip to main content

Was ist Bulletproof Coffee?

Bulletproof Coffee selber machen

Bulletproof Coffee beinhaltet neben herkömmlichem Kaffee auch Butter und Kokosöl. Der Mix verspricht dem Trinker überdurchschnittlich viel Energie und ein Sättigungsgefühl, dass bis zu sechs Stunden anhält. Mit diesen Erwartungen ersetzen viele, zum abnehmen Motivierte, ihr Frühstück durch den etwas anderen Kaffee. Aber auch Fitness-Fanatiker, beruflich mental Beanspruchte sowie eine Vielzahl an Promis sind von dem Bulletproof Coffee überzeugt.

Woher stammt Bulletproof Coffee?

Der Bulletproof Coffee basiert auf einer tibetanischen Tradition. Das Volk der Sherpas, wohnhaft im Himalaya, mischt bereits seit langer Zeit Tee mit Butter. Das Ergebnis ist ein sehr nahrhaftes Getränk. Während seiner Bergsteiger-Tour landete der kraftlose David Asprey bei -20°C in der Hütte einer Tibeterin. Nach einer Tasse ihres frisch aufgebrühten Yak Butter Tees verspürte Asprey einen langanhaltenden Energieschub. Danach brachte er diese Art der Zubereitung mit nach Silicon Valley. Dort entstand die Idee, Kaffee mit Butter und Kokosöl zu pürieren. Der „kugelsichere Kaffee“ war geboren. Die Amerikaner sind kalorienreiche Kaffeegetränke gewöhnt. In namhaften Coffeeshops stehen Cappucinos, mit großzügiger Sahnehaube und zuckersüßen Sirups in zahlreichen Variationen auf der Karte. Die neue Kreation wurde dabei begeistert aufgenommen.

Wie funktioniert Bulletproof Coffee?

Der Bulletproof Coffee zeichnet sich durch seine cremige Konsistenz aus. Das Kokosöl liefert, genau wie andere MCT-Öle (Mediumchaintriglycerides), schnell verwertbare Energie: Die mittelkettigen Triglyceride gelangen direkt in die Leber und können dort verwertet werden. Die langkettigen Triglyceride der Butter hingegen benötigen neben der Gallsäure auch Enzyme zur Verdauung, so wird die lngfristige Energieversorgung sichergestellt. Zusätzlich sorgt das Fett dafür, dass Koffein langsamer im Blutkreislauf aufgenommen und so besser dosiert wird. Besonders bei denjenigen, die gerne einige Kilos loswerden möchten, ist das Getränk beliebt. Asprey hat in den vergangenen 10 Jahren 45 Kilo abgenommen, angeblich in erster Linie durch Bulletproof Coffee. Dabei ist der Trend-Kaffee keine leichte Kost: 200 ml enthalten 26 g Fett, davon sind 21,5 g gesättigte Fettsäuren. Der Sinn dahinter ist, die Aufnahme von Kohlenhydraten am Morgen zu minimieren und durch wertvolle Fette den Stoffwechsel anzukurbeln.

Bulletproof Coffee Zutaten

Rezept für den Bulletproof Coffee

Zutaten:

  • Kaffee (toxinarm)
  • 1-2 EL Butter (am besten irische)
  • 1-2 EL Kokosöl (oder anderes MCT-Öl)

Zubereitung:

Butter und Öl in eine Tasse geben. Mit etwas Kaffee aufgießen und warten bis die Butter geschmolzen ist. Die Mischung mit einem Pürierstab oder Milchschäumer verquirlen und anschließend den restlichen Kaffee nachgießen.

Achtung:

  • In den Bulletproof Coffee kommt kein Zucker! Andernfalls wird der Effekt verfälscht, da der Körper nicht gezwungen ist das Fett zu verdauen
  • Je nachdem welche Nahrungsaufnahme der Körper morgens gewöhnt ist, den Fettgehalt langsam steigern
Was ist Bulletproof Coffee?
5 (100%) 7 votes

Ähnliche Beiträge