Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Lucaffe

Lucaffé Test & Vergleich (07/2020): online kaufen – italienischer Espresso

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Bei der Rösterei Lucaffé ist das Markenzeichen ein stets fröhlicher und beleibter Afroamerikaner, der offensichtlich seinen Espresso genießt. Die verschiedenen Verpackungen der unterschiedlichen Espresso-Kreationen ziert dieses charakteristische Motiv.
Die Espresso-Varianten von dem renommierten Unternehmen Lucaffé bietet Produkte mit reinen Arabica-Bohnen oder Mischungen aus Arabica- und Robusta-Bohnen. Diese sind typisch italienische Barmischungen. Das unverwechselbare Aroma dieser erkennst Du an den feinen, gleichmäßig und mittel bis stark gerösteten Bohnen.
Beim Öffnen jeder Verpackung kommt Dir ein aromatischer und köstlich intensiver Duft entgegen. Zudem punkten Lucaffé Espressos mit einer besonders dichten und karamellfarbigen Crema.

Lucaffé Classic, Bohne, 1 kg

0,80 EUR
Lucaffé Classic, Bohne, 1 kg
86 Bewertungen
Lucaffé Classic, Bohne, 1 kg
  • Kaffee in Bohnen
  • 90% Arabica Kaffeebohnen, 10% Robusta Kaffeebohnen

Lucaffè Mamma Lucia, Bohne

1,19 EUR
Lucaffè Mamma Lucia, Bohne, 1er Pack (1 x 1 kg)
104 Bewertungen
Lucaffè Mamma Lucia, Bohne, 1er Pack (1 x 1 kg)
  • 40 % Arabica, 60 % Robusta
  • Würziger Geschmack

Lucaffe Kaffee Espresso – Classic Selezionata, 250g Bohnen Dose

Lucaffe Kaffee Espresso - Classic Selezionata, 250g Bohnen...
20 Bewertungen
Der Lucaffé Classico hat einen großen Fankreis, wie man in vielen Internetforen allen voran espressosorten.de oder kaffeenetz.de nachlesen kann. Alle Lucaffé Kaffeesorten werden im typisch italienischem Röstverfahren der langsamen und schonenden Röstung in der Drehtrommel in einer harmonischen Verbindung mit feinem und würzigem Aroma geröstet. Diese langsame schonende Röstung trägt außerdem dazu bei, dass den Kaffee die harten unrunden Bitterstoffe weitgehend entzogen werden, und die Lucaffé sehr schonend, mild weich und magenverträglich sind. Eine weitere Typizität, die für alle Kaffee von Lucaffé zutrifft, ist das leicht süßliche schokoladige Aroma mit einer leichten Spur malzigem Geschmacks. Mit mittlerer Fülle und Volumen wirkt der Lucaffe Classico Miscela Selezionata zwar etwas leicht, was aber am individuellem Mischungsverhältnis der verwendeten Kaffeebohnensorten liegen kann.

Insgesamt jedoch ist der Lucaffe Classico sehr angenehm zu trinken, mit typisch leicht süßem Lucaffé Geschmack, weichem Körper und mittlerer Cremabildung. Ein wunderbarer Kaffee mit feinem, leicht süßem Aroma und Geschmack, schokoladig und würzig, mit anhaltender und fülliger Crema. Durch diese angenehme Crema eignet er sich auch sehr gut als Cappuccino/Latte Macchiato. Preis per 1000g 25,96 Euro.

Lucaffe Kaffee Espresso Decaffeinato Koffeinfrei

Lucaffe Kaffee Espresso Decaffeinato Koffeinfrei, 700g...
28 Bewertungen
Lucaffe Kaffee Espresso Decaffeinato Koffeinfrei, 700g...
  • Kaffee in Bohnen
  • 100% Arabica Kaffeebohnen
Der Kaffee mit der besonderen Ausstattung … Lucaffe produziert in der Nähe von Brescia am Gardasee; und entsprechend den Touristenströmen am Gardasee wird dieser Kaffee auch angenehm weich, rund und langsam geröstet. Ein wunderbarer Kaffee mit feinem, leicht süßem Aroma und Geschmack

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Lucaffé Espressos achten solltest

Welchen Prinzipien folgt die Marke Lucaffé?

Gian Luca Venturelli will als kompromissloser Liebhaber von seinem „caffe“ unter allen Umständen bei seinem Lucaffé den unvergleichlichen Geschmack und die außergewöhnliche Qualität sicherstellen. Mit einer Herstellung, die bis ins Detail perfektioniert ist, erreicht er das.

Seine Zulieferer besucht er regelmäßig und jede eintreffende Lieferung von Kaffeebohnen aus aller Welt bei Lucaffé kostet er persönlich vor der Weiterverarbeitung. Er organisiert den Transport ebenfalls selbst. In speziellen Holzfässern reisen einige besonders wertvolle Sorten.

Venturelli bietet besonders edlen Kaffee sortenrein an und unverwechselbare Blends mischt er aus anderen hochwertigen Sorten an. Die Bohnen röstet Lucaffé nach alter Handwerkskunst und in den besten Mühlen mahlt er sie. Dabei erfolgt der Mahlvorgang unter Ausschluss von Sauerstoff und in gekühlter Umgebung.

Der fertige Kaffee wird unter Stickstoff-Schutzatmosphäre verpackt, wodurch sämtliche Oxidation verhindert wird.

Gian Luca Venturelli will mit Lucaffé jedem Kaffegenießer an erlesenem Espresso Freude zuteilwerden lassen. Er bietet seinen Kunden ausschließlich eine Qualität an, die er selbst äußerst gerne genießt. Um das zu erkennen, genügt es, in das immerzu fröhlich lachende Gesicht von dem kleinen Lucaffé-Mann zu schauen, der nahezu alle Espressoverpackungen in den verschiedenen Variationen ziert. Zahllose Fans bestätigen in aller Welt Tag für Tag, dass der kleine Lucaffé Mann überzeugt, denn Lucaffé Espresso bietet Genuss und Geschmack bei jeder Tasse.

Wodurch zeichnet sich Lucaffé aus?

  • Ausgewählter Rohkaffee in höchster Qualität: Lucaffé bezieht Arabica-Bohnen aus besten Lagen, zum Beispiel in Mittel- und Südamerika und ebenfalls in Jamaica. Die Robusta-Bohnen stammen hauptsächlich aus Indien, die reiner und weniger bitter sind als vergleichsweise aus Vietnam oder Afrika.
  • Sorgfältige und strikte Auswahl und Kontrolle: Lucaffé Gründer Venturelli kontrolliert jede einzelne Charge persönlich. So stellt der Gründer sicher, dass bei der Langzeitröstung bei jeder Bohne facettenreiche Aromen und eine optimale Qualität hervorgebracht werden.
  • Ideale Verpackung: Ganz gleich, ob Kaffeebohne, Kaffeepulver oder Pads, seinen Espresso schützt Lucaffé während dem Verpacken bis zum Brühvorgang vor Aromaverlust mit allen verfügbaren technischen Möglichkeiten. Vielschichtige Aromen werden für eine längere Zeit konserviert. Dies gelingt durch die Stickstoffatmosphäre, die eine Oxidation verhindert, indem bei der Verpackung Sauerstoff verdrängt wird. Einen optimalen Brühvorgang ermöglichen zudem die Lucaffé E. S. E. Pads, die aus mehreren Lagen Naturpapier angefertigt werden. 
Lucaffe

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Lucaffé Espressos passt am besten zu Dir?

Bei den Espresso-Bohnen kannst Du grundsätzlich zwischen zwei Typen unterscheiden, den Arabica- und der Robusta-Bohnen. Zudem stellen wir Dir in diesem Abschnitt auch drei der beliebtesten Lucaffé-Varianten vor.

Unterscheidung nach Bohnensorte

  • Arabica
  • Robusta

Unterscheidung nach Lucaffé-Sorten

  • Lucaffé Classico
  • Lucaffé 100% Arabica Mr. Exclusiv
  • Lucaffé Espresso Bar

Die verschiedenen Bohnensorten

  1. Arabica-Bohnen

Auf dem Kaffeemarkt ist die wahrscheinlich wichtigste Bohne die Arabica-Bohne, die auch Java-Bohne genannt wird. Im Vergleich zu der Robusta-Bohne ist der Anbau der Arabica-Bohne jedoch deutlich komplizierter. Etwa neun bis elf Monate dauert bei der Arabica-Bohne die Reifezeit und hauptsächlich wird dieser im Hochland angebaut. Die Arabica-Bohne besitzt eine typische S-Linie und ist voller, runder und größer als die Robusta-Bohne.

Ein klarer Vorteil der Arabica-Bohne ist der süße und fruchtig-beerige Geschmack und das volle Aroma. In nahezu allen Kaffees wird diese deshalb verwendet. Zudem besitzt diese Variante deutlich weniger Koffein und eignet sich daher besonders für Kaffeefans, die weniger Koffein bevorzugen. Aus diesem Grund gilt Arabica als besonders mild.

Vorteile

  • Weniger Koffein
  • Vollere Aromen
  • Edler Geschmack

Nachteile

  • Beim Anbau empfindlicher
  • Reifungsprozess langsamer
  1. Robusta-Bohnen

Wie der Name schon vermuten lässt, ist die Robusta-Bohne im Vergleich zu der Arabica-Bohne robuster. Gegen Feuchtigkeit, Hitze und Krankheiten ist sie weniger empfindlich. Die Früchte von der Robusta-Pflanze reifen zudem schneller an und dadurch werden mehrere Ernten jährlich möglich. Somit ist die Robusta-Pflanze nach der Arabica-Bohne die zweitwichtigste Sorte.

Der Geschmack hat einen volleren Körper und ist besonders holzig und erdig. Der Koffeingehalt ist außerdem doppelt so hoch und daher ist die Robusta-Bohne für die Herstellung von Espresso eine besonders beliebte Sorte. Die dickere Crema, die beim Brühvorgang erreicht wird, ist auch ein Vorteil. Der geringe Ölanteil in der Robusta-Bohne ist dafür verantwortlich.

Die Robusta-Bohne besitzt weniger Aromen und einen spürbar herberen Geschmack als die Arabica-Bohne. Wer den herben Geschmack bevorzugt, sollte sich für Robusta entscheiden.

Vorteile

  • Bessere Crema
  • Vollerer Körper
  • Koffeingehalt höher
  • Beim Anbau robuster
  • Reifungsprozess schneller

Nachteile

  • Herb
  • Schwaches Aroma

Die verschiedenen Lucaffé-Sorten

  1. Lucaffé Classico

Lucaffé bietet Dir mit dieser Variante einen klassisch italienischen Espresso. Namentlich heißt dieser Lucaffé Miscela Classica Italy und enthält 80 Prozent ausgewählte Arabica- und 20 Prozent beste Robusta-Bohnen. Diese verleihen dem Lucaffé Classico ein würziges Aroma, einen weichen Körper und eine leicht dickflüssige, schöne Crema. Zudem ist dieser süß und fein im Geschmack. Aufgrund der schonenden und langsamen Röstung enthält der Lucaffé Classico besonders wenig Bitterstoffe und ist besonders magenschonend.

  1. Lucaffé 100% Arabica Mr. Exclusiv

Diese Lucaffé-Sorte bietet dichten Crema und kräftigen Espressogenuss. Hierbei handelt es sich um eine Komposition aus 100 Prozent bester Arabica-Bohnen. Dabei stammen die Bohnen aus Südamerika, Afrika und Asien. Sein typischer Geschmack ist süßlich, mit einem angenehmen Aroma und bei vollem Körper. Auch für Latte Macchiato oder Cappuccino ist diese Lucaffé-Variante bestens geeignet.

  1. Lucaffé Espresso Bar

Diese Sorte ist von dem erfolgreichen Unternehmen Lucaffé eine typisch norditalienische Barmischung, was auf Italienisch „miscela bar“ bedeutet. Nicht nur für den Siebträger, sondern auch für den Vollautomaten„>Vollautomaten ist diese Variante empfehlenswert. Hierbei handelt es sich um eine mittelkräftige Mischung aus erlesenen Kaffeesorten. Es liegen dabei 60 Prozent Arabica- und 40 Prozent Robusta-Bohnen vor, und ähnelt damit der Variante Mamma Lucia. Allerdings ist der Espresso Bar vollmundiger und eignet sich daher noch besser für Cappuccino und Latte Macchiato.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Lucaffé Espressos miteinander vergleichen?

In diesem Abschnitt kannst Du einsehen, anhand welcher Aspekte Du die Lucaffé Espressos unterscheiden kannst. Diese Kaufkriterien können Dir die Auswahl der geeigneten Lucaffé Sorte erleichtern.

  • Bohnensorte
  • Charakter/Stärke
  • Herkunft
  • Lieferumfang

Bohnensorte

Grundsätzlich kannst Du heutzutage zwischen zwei Varianten der Espresso-Bohnen unterscheiden, die auch Lucaffé anbietet: Arabica und Robusta. Für die Espressozubereitung ist die Arabica-Bohne dabei die am Häufigsten verwendete Sorte.

Die beiden Bohnenarten unterscheiden sich neben Größe und Form insbesondere in den Inhaltsstoffen. Die Robusta-Bohne weist einen herberen Geschmack und einen hohen Koffeingehalt auf und die Arabica-Bohne bietet feinere Aromen und aus diesem Grund ist diese besonders beliebt.

Allerdings ist mit Robusta eine bessere Crema möglich. Daher gibt es im Handel häufig auch aus beiden Sorten eine Kaffeemischung.

Der Charakter und Geschmack Deines Espressos lässt sich also anhand der Bohnenmischung erfahren und bei Deiner Kaufentscheidung kannst Du diesen Umstand berücksichtigen.

Charakter/Stärke

Über den Geschmack, die Stärke und den Säuregehalt des Espressos entscheidet der Röstgrad der Bohne. Dabei werden Espressobohnen länger geröstet als herkömmliche Kaffeebohnen.

Auf einer Skala zwischen 1 und 5 wird der Röstgrad eingeteilt. Bei Stufe 1 handelt es sich um eine besonders helle Röstung und dem damit einhergehenden milden Geschmack, der für Filterkaffee geeignet ist. Bei Stufe 5 erhältst Du eine dunkle Espressoröstung mit leicht bitterem und intensivem Geschmack.

Herkunft

Über das Land, aus dem der Espresso stammt, gibt die Herkunft Aufschluss. Von einem gemäßigten und warmen Klima, mit teilweise höheren Niederschlagsmengen ist der Anbau von Espresso-Bohnen abhängig. Als besonders qualitativ gelten dabei Hochland-Kaffeesorten wie die Arabica-Bohnen.

In Gebieten von Afrika, Mittelamerika, Südostasien und den Karibischen Inseln befinden sich klassische Kaffeeregionen.

Lieferumfang

Entsprechend der Menge an Espresso, den Du trinkst, sind auch die damit verbundene Lagerung und die Menge an Espresso-Bohnen entscheidend.

Wenn Du beispielsweise nur gelegentlich Espresso trinkst, dann eignet sich sicherlich eine kleinere Menge an Bohnen. Entsprechend größere Mengen kannst Du in einer Packung kaufen, wenn in Deinem Haushalt viel Espresso getrunken wird.

Wissenswertes über Lucaffé – Expertenmeinungen und Rechtliches

Die Geschichte des renommierten Unternehmens Lucaffé

1996 wurde in Padenghe sul Garda die „Gian Luca Venturelli Italien Coffee Roasting Company“ gegründet. Im traditionsreichen Kaffeegeschäft ist der Hersteller damit noch recht neu. Wie viele Startups erfolgte die Gründung in den väterlichen Garagen und es gab wenig Eigenkapital.

Innerhalb weniger Jahre hat es Lucaffé aber dennoch geschafft, für zahlreiche Kaffeeliebhaber eine international geschätzte Marke zu werden. Zusammen mit Mario Modesto, dem damaligen Marketing- und Vertriebsfachmann, wurde das Unternehmen erfolgreich und bekannt.

Es ist in heutiger Zeit von der kleinen Lucaffé Garage nichts mehr zu sehen und sämtliche Dimensionen haben sich verändert, demnach also extrem vergrößert. Mittlerweile röstet der Hersteller auf zwei großen Röstern (240 Kilogramm Fassungsvermögen) pro Tag mehrere Tonnen Bohnen.

Nach wie vor liegt der Erfolg in der erfolgreichen Bohnenauswahl der Arabica- und Robusta-Bohnen und dem günstigen Preis bei hochwertiger Qualität und köstlichem Geschmack. Für andere namhafte Hersteller zahlt der Kunde ab 20 Euro, doch die Lucaffé-Sorten liegen mit einem Preis von 15 bis 20 Euro in einem besonders fairen Bereich.

Quellen: Literatur, Fotos und Verweise auf andere Seiten

  • espressosorten.de
  • kaffeenetz.de

Bildnachweis:

  • Amazon Produktfotos, © Lucaffe

Letzte Aktualisierung am 12.07.2020 um 16:12 Uhr / *Affiliate Links / * Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeiten & kosten möglich. Verbraucherhinweis: Alle Angaben beruhen auf den Informationen des jeweiligen Herstellers und/oder Amazon.

Letztes Update dieses Beitrags: (14.6.2020)

Ähnliche Beiträge