zwei leise Mahlwerke des Siemens EQ.9
Veröffentlicht von: Horst K. Berghäuser|In: Kaffee Blog|18. Juni 2021

Sind Kaffeevollautomaten mit einem Keramikmahlwerk die beste Wahl?

Viele Menschen denken, dass sie zwingend einen Kaffeevollautomaten mit einem Keramikmahlwerk benötigen, um einen guten Kaffee zu genießen. Doch es gibt auch zahlreiche Geräte mit einem Edelstahlmahlwerk. Oft siehst du in Tests, dass besonders Geräte mit einem Keramikmahlwerk gewinnen, doch liegt das nur am Mahlwerk? Bei uns erfährst du mehr darüber.

Worauf kommt es bei einem Keramikmahlwerk an?

Nicht nur Kaffeeneulinge fragen sich häufig, ob sie lieber ein Mahlwerk aus Edelstahl oder Keramik wählen sollen. Dasselbe gilt für Scheiben- und Kegelmahlwerke. Generell gibt es vier Faktoren, die über ein gutes Mahlwerk entscheiden. Es ist zum Beispiel wichtig, dass dein Kaffeepulver homogen und gleichmäßig gemahlen wird. Dabei solltest du die Option haben die Feinheit hoch einzustellen. Suchst du dir einen hohen Feinheitsgrad aus, sollte sich beim Mahlen der Bohnen nur wenig Hitze entwickeln. Ebenso wichtig ist es, dass du bei jeder Nutzung deines Geräts denselben Bezug hast. Alle der genannten Punkte kannst du mit einem Kegel- und auch Scheibenmahlwerk erreichen.

Doch warum ist das so? Damit Scheibenmahlwerke effektiv arbeiten, sollten sie einen gewissen Durchmesser besitzen. Somit ist es nötig, dass du mehr Platz in deiner Küche hast. Da die Geräte oft größer ausfallen, gibt es mehr Möglichkeiten praktische Features mit ihnen zu verbinden.

Du hast mit Sicherheit schon gehört, dass ein Kegelmahlwerk dafür bekannt ist zügig und mit wenig Hitze zu arbeiten. Deshalb ist preiswerter und für Hitze anfälliger Edelstahl bei Mahlwerken in Kegelform oft ausreichend. Im Vergleich zu Edelstahlscheiben sorgen Keramikscheiben jedoch für geringere Temperaturen beim Verarbeitung von Kaffeebohnen.

Es gibt weitere Vorteile an Keramikmahlwerken. Zu ihnen gehören:

  • Geringere Geräuschentwicklung
  • Chemische Beständigkeit ist hoch
  • Biologisch kompatibles Material

Trotz dieser Aspekte merken die meisten Menschen den Unterschied zwischen einem Vollautomaten mit Keramik- und Edelstahlmahlwerk nicht.

Solltest du zwischen einem Gerät mit einem Scheiben- und Kegelmahlwerk sein, beachte, dass die Verarbeitung dieser wichtig ist. Meist liegen gute Scheibenmahlwerke eng beieinander. So kannst du deine Kaffeebohnen fein mahlen. Das bedeutet, dass sie noch feiner sind als mit einem Kegelmahlwerk. Oftmals wirst du erkennen, dass Scheibenmahlwerke aus Keramik bestehen. Sieh dir zum Beispiel den EQ.6 plus s700 von Siemens an.

Möchtest du einen Kaffeevollautomaten für maximal 500 Euro kaufen, wirst du merken, dass er ein Kegelmahlwerk aus Edelstahl besitzt.

Siemens EQ.9 mit Keramikmahlwerk
Der Siemens EQ.9 Kaffeevollautomat mit Keramikmahlwerk

Welche Kaffeevollautomaten besitzen das leiseste Keramikmahlwerk?

Auch wenn du nun mehr Klarheit in Bezug auf das Mahlwerk hast, wirst du damit nur wenig anfangen können. Siehst du dir den LatteGo 3200 von Philips an, hat er ein Mahlwerk aus Keramik in Scheibenform. Du wirst an ihm jedoch schnell feststellen, dass er beim Mahlen von Bohnen scheppernde Geräusche macht. Etwas leiser ist der EP2220/10 von Philips. Dafür sorgt die Pumpe des Vollautomaten für eine stärkere Geräuschentwicklung.

Vergleichst du die meisten Philips-Geräte mit dem Purista von Melitta, wirst du feststellen, dass er deutlich leiser ist. Dasselbe gilt für den Barista TS Smart von Melitta. Auch andere Geräte des Herstellers fallen positiv auf. Deshalb kannst du davon ausgehen, dass auch die Verarbeitung einen Einfluss auf die Lautstärke deines Vollautomaten hat.

Tipp zum Keramikmahlwerk

Bist du Single oder lebst in einer kleinen Küche, ist ein Kaffeevollautomat mit einem Kegelmahlwerk ideal. Es ist nämlich deutlich kompakter. Das kannst du am EA8918 von Krups erkennen.


Siehst du dir den Siemens EQ.9 an, wirst du feststellen, dass er eine Ausnahme darstellt. Er bereitet dein Kaffeepulver sehr leise vor und überzeugt auch in vielen weiteren Funktionen. Das liegt an der hohen Präzision und an den hochwertigen Materialien, die beim Bau zum Einsatz kommen. Dafür kostet der Vollautomat jedoch auch fast 1.600 Euro.

Siemens Kaffeevollautomat EQ 9 mit Farbdisplay und hochwertigen Materialien

Siemens EQ.9 plus connect s700 Kaffeevollautomat TI9575X1DE,...
  • super leises Mahlwerk
  • perfekte Funktionalität
  • tolle Optik, viel Edelstahl
  • leicht zu reinigen
  • super toller Milchschaum
  • 2-Tassen-Funktion
  • hoher Preis
  • Ersatzteile etwas teurer

DeLonghi zeigt, dass es auch mit einem Kegelmahlwerk aus Edelstahl möglich ist überzeugende Ergebnisse zu liefern. Der PrimaDonna Class ist ein Beispiel dafür, denn er erzeugt beim Arbeiten kaum Geräusche. Solltest du ihn auf einen sehr feinen Mahlgrad einstellen, kann es jedoch Schwierigkeiten geben. Das Gerät ist damit oft überfordert.

Bei DeLonghi gibt es auch den Maestosa, der eine Ausnahme darstellt. Er besitzt nämlich ein Edelstahl-Scheibenmahlwerk.

Ist dir ein leises Mahlwerk wichtig, kannst du auch den Jura Z8 ausprobieren. Er hat ein Mahlwerk aus Stahl, das du kaum hörst. Selbst ältere Varianten, wie der Jura E60, haben ruhige Mahlwerke.

Aus den Informationen kannst du schlussfolgern, dass es auf die Integration des Mahlwerks ankommt und nicht auf sein Material.

Welche Punkte sind bei Keramikmahlwerken in Vollautomaten zu beachten?

Bedenke bei dem Kauf eines Kaffeevollautomaten mit einem Keramikmahlwerk, dass dieses beim Herunterfallen kaputtgeht. Das ist bei Mahlwerken aus Edelstahl nicht der Fall. Das bedeutet auch, dass es an deinem Mahlwerk zu Schäden kommen kann, falls du Fremdkörper, wie Steine, in deiner Bohnentüte hast. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du dein Mahlgut sorgfältig überprüfst.

Bei der Reinigung eines Mahlwerks bietet dir ein Keramikmahlwerk einen Vorteil. Das liegt daran, dass es chemisch deutlich beständiger ist als ein Mahlwerk aus Edelstahl. Der Grund hierfür ist, dass sich die Öle und Fette nicht so leicht an das Material haften und dort festhängen.

Fazit

Keramikmahlwerke sind nicht für jeden Kaffeetrinker die beste Wahl. Während sie in einigen Geräten flüsterleise funktionieren, sind sie in anderen lauter. Somit kommt es zu einem großen Teil auf die Verarbeitung der Mahlwerke an und nicht nur auf ihr Material. Das bedeutet auch, dass es sehr gute Kaffeevollautomaten mit einem Edelstahl-Kegelmahlwerk gibt. Aus diesem Grund ist es wichtig auf die Maschine zu schauen und nicht nur auf das Mahlwerk.


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am 18. Juni 2021



 
Letzte Aktualisierung der Produktpreise am 7.07.2021 um 14:12 Uhr / *Affiliate Links / * Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeiten & kosten möglich. Verbraucherhinweis: Alle Angaben beruhen auf den Informationen des jeweiligen Herstellers und/oder Amazon.