Skip to main content
 

Sind Kaffeebohnen wirklich essbar und was passiert wenn man sie isst?

Letztes Update dieses Beitrags: (11.3.2020)
Kaffeebohnen roh essen

Kaffeeliebhaber fragen sich häufig, ob es möglich ist Kaffeebohnen zu verspeisen. Dies könnte den Effekt von Koffein noch einfacher dem Körper zuführen, ohne auf eine Maschine angewiesen zu sein. Möglicherweise schmecken auch Speisen mit Kaffeebohnen lecker, sodass Bohnen vielseitig einsetzbare Früchte darstellen. Die wichtigsten Fragen rund um das Thema „Verspeisen von Bohnen“ bekommen Verbraucher nachfolgend beantwortet.

Darf ich Kaffeebohnen essen?

Kaffee wird mithilfe von Bohnen zubereitet, sodass diese zumindest nicht giftig sein können. Daher fragen sich Menschen oftmals, ob die aromatischen Früchte auch essbar sind. Die Antwort ist klar. Ja, Bohnen sind essbar. Trotzdem sollten Verbraucher die Früchte mit Vorsicht genießen. Ebenso wie Kaffee enthalten sie Koffein, welches in großen Mengen ungesund ist.

Als Richtlinie gilt, dass in einer Tasse Espresso etwa 15 bis 20 Bohnen stecken. Somit enthalten etwa 10 Gramm Bohnen 84 Milligramm Koffein. Je nach Sorte der Frucht kann der Gehalt an Koffein variieren. Der empfohlene Konsum von Bohnen pro Tag ist somit geringer als ihn sich die meisten Menschen vorstellen. Daher empfehlen Experten das Verspeisen der Frucht mit Vorsicht zu tun.

Ist es gesund Kaffeebohnen zu speise?

Für Menschen kann der Konsum von Bohnen die Gesundheit unterstützen. Das liegt daran, dass sich im Inneren der Frucht wertvolle Vitamine befinden. Kaffeebohnen sind reich an B-Vitaminen. Sie enthalten neben B2 auch B6, 5 und 3. Verbraucher sollten trotzdem im Hinterkopf behalten, dass der Röstvorgang wertvolle Nährstoffe aus der Bohne zieht. Deshalb handelt es sich bei Bohnen nicht um Superfoods oder ähnliches, sondern um einen kleinen Snack für zwischendurch mit einem kleinen Vitamin-Anteil.

Schmecken Bohnen für Espresso und Kaffee gut?

Die Früchte des Kaffeebaums schmecken genauso wie aromatischer Kaffee. Je nach Sorte der Früchte variiert der Geschmack deutlich. Es gibt mild schmeckende und auch säuerlich schmeckende Bohnen. Deshalb sollten Verbraucher ausprobieren, welche Bohnenart am besten schmeckt.

Tipp: Bohnen schmecken besonders mit Schokolade lecker. Auf dem Markt gibt es einige süße Snacks, die Bohnen enthalten, sodass es viel auszuprobieren gibt. Es besteht sogar die Möglichkeit mit der kleinen Frucht zu backen und so einen leckeren Bohnenkuchen zu kreieren. Ebenso besteht die Möglichkeit die kleinen Bohnen zum Dekorieren von Süßspeisen einzusetzen. Außerdem kommen die Früchte beim Trinken von Likör zum Einsatz. Zum Sambuca gibt es zum Beispiel Bohnen, um dessen Geschmack besser zu unterstreichen. Verbraucher können die Früchte auch mit anderen alkoholischen Getränken austesten und so die Geschmacksknospen erfreuen.

Exkurs: Wie trinke ich Sambuca mit Kaffeebohnen?

Sambuca ist ein beliebter Likör aus Italien. Dieser wird normalerweise mit einigen Kaffeebohnen serviert, die geröstet wurden. Doch wie wird Sambuca genau serviert? Hier die einzelnen Schritte bis zum Servieren des leckeren Getränks:

  1. Der Likör geht mit den Bohnen in ein Schnapsglas.
  2. Das alkoholische Getränk wird im Glas entzündet.
  3. Um das Feuer zu beseitigen wird das Glas abgedeckt.
  4. Nach dem Erkalten des Glases wird der Likör getrunken und die Bohnen im Anschluss verspeist.

Wie wirken sich Kaffeebohnen auf meinen Körper aus?

Ebenso wie das Trinken einer Tasse Kaffee kann auch das Verspeisen von Bohnen wach machen. Nach weniger als einer Stunde entfalten auch die Bohnen ihre Wirkung und führen dazu, dass sich das Koffein im Körper ausbreitet. Im Vergleich zum Trinken einer Tasse Kaffee liefern Bohnen somit langsamer den gewünschten Effekt. Das liegt daran, dass der Körper die Aufgabe hat die Früchte zu zersetzen. Beim Kaffee ist dieser Vorgang nicht mehr notwendig, sodass er schneller dafür sorgt, dass der anregende Effekt von Koffein eintritt.

Laut Studien wurde belegt, dass das Verspeisen von Kaffeebohnen das Koffein länger im Körper verbleiben lässt als das Trinken von Kaffee. Wer nun bereits die Bohnen im Kaffeepaket ausprobieren möchte, sollte beachten, dass diese je nach Sorte anders schmecken. Deshalb kann es passieren, dass Verbraucher mehrere Varianten probieren müssen, um geschmacklich gute Bohnen zu finden. In der Regel schmecken den meisten Menschen jedoch auch die Früchte, die zur Zubereitung des Lieblings-Espressos oder Kaffees zum Einsatz kommen.

Tipp: Regelmäßige Kaffeegenießer profitieren in der Regel vier Stunden von Koffein, welches durch das Verspeisen von Früchten aufgenommen wird. Wer Bohnen essen möchte und normalerweise keinen Kaffee oder Espresso trinkt, kann sogar maximal zehn Stunden vom Effekt profitieren. Bei der Wirkung des Stoffs spielt es ebenso eine Rolle, ob der Konsument raucht. Nichtraucher profitieren nämlich länger vom Effekt des Koffeins.

Hilft das Essen von Kaffeebohnen beim Abnehmen?

Es gibt Menschen, die behaupten, dass das Essen von Bohnen dabei hilft Heißhunger zu verhindern. Ob das korrekt ist, ist bislang unklar. Das liegt daran, dass es aktuell noch keine Studie zu diesem Thema gibt. Daher sollten Verbraucher ihre eigenen Erfahrungen machen und den Effekt von Bohnen austesten.

Auch wenn die Früchte des Kaffeebaums keinen Magen füllen, verhindern sie bei manchen Menschen das Verlangen nach Süßem. Somit kann das regelmäßige Verspeisen von Bohnen bei der Gewichtsabnahme helfen.

Was passiert, wenn ich zu viele Bohnen esse?

Ebenso wie beim zu hohen Kaffeekonsum kann das übermäßige Verzehren von Bohnen zu gesundheitlichen Problemen führen. Das liegt am hohen Gehalt von Koffein in der Frucht. Personen, die zu viel Koffein konsumieren, leiden meist an diesen Symptomen:

  • Einschlafprobleme oder Schwierigkeiten durchzuschlafen
  • Häufiger Harndrang
  • Vermehrtes Schwitzen
  • Angstzustände und innere Unruhe
  • Aufstoßen von Magensäure und Schmerzen im Magen
  • Schnellerer Puls
  • Reizbarkeit und Nervosität

Da die Auswirkungen des Stoffs von Person zu Person variieren, besteht die Möglichkeit, dass andere Erscheinungen auftreten. Bei einem normalen Konsum von Bohnen und Kaffee haben Verbraucher jedoch meist keine unerwünschten Effekte zu beklagen. Informationen zur persönlichen Höchstdosis an Koffein finden Interessierte bei der EFSA. Menschen, die an Krankheiten leider oder häufig Alkohol konsumieren, sollten den individuellen Koffeinkonsum mit einem Arzt abklären.

Fazit zum Verspeisen von Kaffeebohnen

Verbraucher können Kaffeebohnen verspeisen. Hierbei empfiehlt sich jedoch der Genuss in Maßen. Als Faustregel gilt, dass 15 bis 20 Bohnen etwa einer Tasse Espresso entsprechen. Besonders lecker Schmecken die kleinen Früchte mit Schokolade oder in einem Kuchen. Ebenso gibt es Likör, wie Sambuca, der dank der Bohnen noch aromatischer schmeckt und für viele Menschen eine Gaumenfreude darstellt. Doch Kaffeebohnen können auch einen positiven Effekt auf den Körper haben. So kommen sie bei Heißhunger im Rahmen einer Gewichtsreduktion zum Einsatz. Dank des Anteils an B-Vitamine besteht sogar die Möglichkeit die Gesundheit mithilfe der Früchte zu unterstützen. Auf der Webseite der EFSA finden Verbraucher Angaben zur empfohlenen Höchstmenge an Koffein pro Tag. Wird diese beachtet, bleiben unerwünschte Wirkungen meist aus.

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/s/photos/fairtrade

Ähnliche Beiträge