Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Kaffeesatz

Was ist Kaffeesatz und warum ist dieser zum Wegwerfen zu schade?

Bei der Herstellung von Kaffee fällt Kaffeesatz an. Die meisten Menschen entsorgen die pulvrige Masse meist im Bioabfall. Dabei sind die Überreste des Aromagetränks reich an wertvollen Inhaltsstoffen. Neben Gerbsäure enthält der Kaffeesatz auch Phosphor, Stickstoff und Antioxidantien.

Nachfolgend stellen wir beliebte Einsatzmethoden von Kaffeesatz vor. So hat jeder Verbraucher die Möglichkeit die Kaffeereste sinnvoll zu verwerten. Dies spart nicht nur Platz im Bioabfall, sondern hat auch einen positiven Effekt in vielen Bereichen. Wer möchte, kann den Rest des Kaffees nämlich in den folgenden Sektoren nutzen:

  • Beauty und Gesundheit
  • Garten
  • Esoterik
  • Reinigung
  • Reparatur
  • Geruchsneutralisation
  • Abschreckung von Tieren

Welche Aufgabe hat Kaffeesatz im Bereich Beauty und Gesundheit?

Eine Vielzahl an Menschen leidet an Cellulite. In der Umgangssprache wird dieses Beauty-Problem auch als Orangenhaut bezeichnet. Diese tritt besonders häufig am Po, den Oberschenkeln und den Armen auf. Mit ein wenig Kaffeesatz, welcher als Peeling zum Einsatz kommt, wird die Struktur der Haut häufig optimiert. Anstatt überteuerte Cremes einzusetzen, setzen viele Verbraucher auf natürliche Mittel wie Kaffeesatz. Dieser stimuliert das Bindegewebe und kann dadurch Orangenhaut reduzieren. Menschen, die ein solches Peeling zubereiten möchten, verwenden am besten zwei Esslöffel Kaffeesatz, einen Esslöffel Olivenöl und einen Teelöffel Rohrzucker.

Es ist ebenso möglich Kaffeesatz im Haarshampoo zu verwenden. Da die natürliche Substanz die Kopfhaut stärkt, kommt es seltener zu Haarausfall. Außerdem trocknet die Kopfhaut weniger aus, sodass der Bildung von Schuppen vorgebeugt wird.

Kaffeesatz im Filter

So sinnvoll ist das Abfallprodukt im Garten

Kaffeesatz ist eine tolle Möglichkeit Pflanzen mit Nährstoffen zu versorgen. Deshalb setzen Menschen den organischen Müll meist im Gießwasser ein. Dieses Wasser empfiehlt sich jedoch nur für Pflanzen im Außenbereich, was am sauren pH-Wert liegt. Durch diesen Wert wird zum Beispiel zu kalkhaltiges Wasser neutralisiert. Wer möchte, kann den Kaffeesatz auch unter die Erde von Pflanzen mischen. In diesem Fall stellt das natürliche Produkt eine Art Dünger dar, der dafür sorgt, dass die Pflanze mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

Tipp:

Eine große Menge an Kaffeesatz in der Erde kann zum Ausbilden von Pilzen führen. Diese Pilze führen zu einem höheren Schimmelbildungs-Risiko. Deshalb ist es sinnvoll wenige Löffel der Substanz unter die Erde zu mischen oder im Gießwasser zu verteilen.


Bekannte Kaffeeunternehmen verwenden das Abfallprodukt deshalb auch zur Pilzzucht. Besonders gut eignet sich der Kaffeerest zum Züchten von Champignons und Pfifferlingen. Die vermeintliche Schwachstelle des Rückstands kann somit eine lohnende Geschäftsidee darstellen.

Mit Kaffeesatz in die Zukunft schauen

Die meisten Kaffeetrinker haben mit Sicherheit bereits versucht den Kaffeesatz in der Tasse zu analysieren. Es gibt einige Menschen in der Esoterik-Branche, die genau mit dieser Analyse Geld verdienen. Diese Personen behaupten in den Rückständen des Aromagetränks die Zukunft zu sehen. Ob dies nun möglich ist oder nicht, sollte jeder Mensch selbst beurteilen.

Alles, was Interessierte zum Kaffeesatz-Lesen benötigen, ist eine helle Tasse und ein wenig Mokka. Viele Menschen geben den Kaffeerest in eine Tasse, decken diese ab, und schütteln sie. Danach erfolgt die Analyse des klebrigen Pulvers.

Kaffee-Puck aus dem Siebträger

Kaffee-Puck aus dem Siebträger

Benutztes Kaffeepulver als Geruchsneutralisierer nutzen

Manche Menschen wissen bereits, dass Kaffeepulver Gerüche neutralisieren kann. Besonders wirksam erweist sich die Substanz gegen den Geruch von Zwiebeln, die gerade geröstet wurden. Wer diese Zwiebeln im Kühlschrank lagert, wird merken, dass diese für einen starken Geruch sorgen. Deshalb empfehlen Verbraucher die Verwendung von Kaffeepulver in einer kleinen Schale. Diese Schale kommt in den untersten Bereich des Kühlschranks, sodass sich der Neutralisierer besser verteilen kann.

Tipp:

Wer mit einer Person zusammenlebt, die viel raucht, kann ebenso Kaffeesatz einsetzen. Die neutralisierende Wirkung von Gerüchen hilft nämlich auch gegen den strengen Geruch in verrauchten Räumen.


Kaffeereste zur Reinigung einsetzen

Kaffeesatz ist eine tolle Alternative zu einem milden Scheuermittel. Deshalb setzen viele Menschen das Pulver zur Reinigung von Geschirr ein. Verkrustete Töpfe und Pfannen sind so auf eine natürliche Weise zu säubern. Empfindliche Oberflächen sollten Verbraucher jedoch nicht mit dem Kaffeepulver säubern. Diese zerkratzen häufig oder blättern ab.

Ebenso setzen viele Verbraucher den Kaffeerest zur Säuberung von:

  • Toilettenbürsten-Halter
  • Holzböden
  • Möbeln

Tipp:

Auch zur Reinigung der Hände dient der wohlduftende Rückstand des Kaffees. Wer Zwiebeln oder Knoblauch geschält hat, kann ein wenig feuchtes Pulver in den Händen verreiben. Dieses Pulver reinigt die Hände vom schlechten Geruch und sorgt zudem für eine gut durchblutete und weiche Haut.


Reparatur mithilfe von Kaffeesatz: Es ist möglich

Böden oder Möbel aus Holz verkratzen mit der Zeit oftmals. Einige Menschen setzen in solchen Fällen chemische Mittel oder sogar Schleifmaschinen ein. Weniger Aufwand, meist jedoch genauso effektiv, ist Kaffeesatz. Da die Kaffeereste eine abschleifende Wirkung haben, ist es möglich leichtere Kratzer durch ein Einreiben des feuchten Pulvers von Kratzern zu befreien.

Kaffeesatz

Abschreckung von Tieren mit Kaffeeresten

Die Reste von Kaffee haben auf viele Tiere eine abschreckende Wirkung. So kann ein kleiner Haufen des organischen Abfalls beispielsweise Schnecken aus dem Garten fernhalten. Auch Wespen und Ameisen mögen den Duft von Kaffee nicht, weshalb einige Verbraucher das verwendete Pulver großzügig im Garten verteilen. Wen es stört, dass die Katze des Nachbars ständig vor dem Haus oder im Garten ist, kann diese ebenso mit Kaffeesatz fernhalten. Verbraucher sollten jedoch beachten, dass es auch Tiere gibt, denen der Geruch von Kaffeepulver gefällt. Regenwürmer mögen das Aroma der Kaffeebohne. Deshalb treten diese in mit Kaffeesatz dekorierten Gärten meist in einer größeren Menge auf. Da die Würmer jedoch nützlich sind, um den Boden aufzulockern, kann dies ein Vorteil sein.

Quellen, Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.mein-schoener-garten.de/
  • https://www.ndr.de/ratgeber/

Bildnachweis:

  • HKB
  • https://pixabay.com/de/photos/filterkaffee-filter-kaffee-getr%C3%A4nke-3537913/

 

 

Letztes Update dieses Beitrags: (8.6.2020)

Ähnliche Beiträge