Gute Cappuccino-Vollautomaten
Veröffentlicht von: RedakteurRene|In: Kaffee Blog|16. November 2021

Cappuccino-Vollautomaten: Diese Geräte überzeugen wirklich

Es gibt viele Möglichkeiten Cappuccino herzustellen. Hierzu kannst du entweder eine Herdkanne mit einem Milchaufschäumer verwenden oder aber einen Siebträger. Bei korrekter Zubereitungsmethode ist es möglich eine optimale Balance zwischen der aufgeschäumten und cremigen Milch und dem starken Kaffee zu erzielen. Um das zu erreichen, ist das originale italienische Rezept die beste Wahl. Dabei kommen 100 Milliliter Milch und 25 Milliliter Espresso zum Einsatz. Sobald der Espresso in die Tasse gegeben wurde, wird die Milch hinzugegeben. Wer einen Vollautomaten für den Cappuccino einsetzt, sollte darauf achten, dass dieser keine großen Mengen an Luft bei der Zubereitung von Milchschaum verwendet.

Sie sollten nur bei der Herstellung eines Latte Macchiatos zum Einsatz kommen. Ebenso problematisch ist das Mischverhältnis der Zutaten beim Cappuccino, wenn ein Kaffeevollautomat genutzt wird. Eine Ausnahme stellt der Nivona Vollautomat NICR 825 dar. Weiter problematisch ist die Reihenfolge, in der Cappuccino zubereitet wird. Oft kommt zuerst der Milchschaum aus dem Gerät und dann der Espresso. Deshalb ist es schwer einen richtigen Cappuccino zu kreieren. Trotz der drei aufgeführten Punkte ist es möglich ein gutes Getränk herzustellen. Speziell Geräte, an denen ein Voreinstellen möglich ist, erlauben das.

Für einen perfekten Cappuccino sind zwei Faktoren entscheidend: Die perfekte Zubereitung von Espresso als auch Milchschaum. Ein integrierter Milchaufschäumer sowie Milchbehälter runden das Gesamtpaket ab.


Welcher Vollautomat ist der beste für Cappuccino?

Ein guter Kaffeevollautomat, der es dir erlaubt einen Cappuccino in der korrekten Reihenfolge zuzubereiten, ist der Caffeo CI von Melitta. Ebenso sind der Melitta Latte Select und CI Touch eine gute Wahl, um ein leckeres Getränk herzustellen. Das liegt daran, dass die drei Geräte auf einem Konzept beruhen. Es sorgt dafür, dass der Milchschaum eine optimale Konsistenz für einen Cappuccino hat. Zusätzlich profitierst du von vielen Justieroptionen und einem einfachen Handling. Neben den Geräten von Melitta kann auch der Nivona Kaffeevollautomat 825 eine gute Wahl darstellen. Das liegt daran, dass er über eine direkte Programmieroption für alle Kaffeegetränke besitzt. Das bedeutet bei der Herstellung von Cappuccino, dass es möglich ist erst einen Espresso und dann die Milch zuzubereiten. Das geht dank des leicht lesbaren Displays einfach und zügig.

Der DeLonghi Perfecta Evo

Alle Liebhaber/-innen von Cappuccino sollten sich zusätzlich den DeLonghi Perfecta Evo ansehen. Er stellt einen hervorragenden Milchschaum her. Nachteilig ist jedoch, dass er das Heißgetränk in der falschen Reihenfolge zubereitet. Wer jedoch das Preis-Leistungs-Verhältnis des Perfecta Evo ansieht, wird positiv überrascht sein. Auch von Jura gibt es ein Gerät, dass einen anständigen Cappuccino zubereiten kann. Hierbei handelt es sich um den Z6. Nach dem Auswählen eines Flat Whites ist es möglich ein gutes Getränk herzustellen, dass den eigenen Anforderungen entspricht.

Im Vergleich dazu ist die Cappuccino-Funktion weniger positiv zu erwähnen. Sie unterscheidet sich nämlich nicht von jener der meisten Geräte. Wem ein feiner und homogener Milchschaum wichtig ist, der setzt übrigens auf den EQ.9 von Siemens. Er ist ein zeitgemäßer und flexibel nutzbarer Kaffeevollautomat, der mit einer connect-App funktioniert. Hier besteht die Möglichkeit ein wenig zu tricksen und die einzelnen Funktionen für verschiedene Zwecke zu verwenden.

In Abhängigkeit von der Maschine, die du zur Herstellung von Cappuccino und Co. nutzt, gibt es verschiedene Tipps.
In Abhängigkeit von der Maschine, die du zur Herstellung von Cappuccino und Co. nutzt, gibt es verschiedene Tipps.

Ebenso empfehlenswert sind die Geräte:

Speziell der Philips EP 2220/10 wird oft genutzt, da er über ein eigenständiges Milchsystem verfügt. Dank des Systems ist sogar Latte Art möglich.

Tipps und Tricks beim Einsatz eines Kaffeevollautomaten für Cappuccino

In Abhängigkeit von der Maschine, die du zur Herstellung von Cappuccino und Co. nutzt, gibt es verschiedene Tipps. Sie sorgen dafür, dass du bei der Zubereitung deines Getränks noch bessere Resultate erhältst. Berücksichtige jedoch, dass die Bohnen, die für die Herstellung eines Cappuccinos zum Einsatz kommen einen besonders großen Einfluss auf die Resultate haben. Weitere Punkte, die bei der Zubereitung von Bedeutung sind, sind:

  • Eingesetzte Milchvariante: Am besten mit einem geringeren Anteil an Eiweiß für luftigeren Schaum
  • Zustand der Milch: Milch sollte frisch aus einem Kühlschrank kommen, da so die Konsistenz des Schaums besser wird
  • Gute Kaffeebohnen verwenden: Kaffeebohnen mit einem Profil von Nuss und Schokolade sind für Cappuccino ideal
  • Mildere Bohnen bevor: Milde Bohnen sind eine gute Wahl, um den typischen Geschmack von Cappuccino zu erhalten
  • Klein anfangen: Am besten wird bei den ersten Versuchen die Werkseinstellung genutzt und dann einfach nachjustiert, um noch bessere Resultate zu erzeugen.
Kimbo-Kaffee-Logo

Kimbo Espresso: Test & Vergleich (11/2021) – Kimbo Kaffee kaufen

Kimbo Espresso ist das, was man als den typischen neapolitanischen Espresso bezeichnet. Die Brüder Francesco, Gerardo und Elio Rubino haben dies bereits in den 1960er Jahren erkannt. Seitdem gibt es diesen wundervoll kräftig und cremigen Espresso aus Italien. Wir haben uns die unterschiedlichen Sorten angesehen und berichten Dir hier darüber.
… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Wichtige Aspekte bei dem Einsatz von Kaffeevollautomaten

Trotz aller Tipps gibt es einige Aspekte, die bei dem Einsatz von Kaffeevollautomaten zu beachten sind. Nicht alle Mahlwerke sind nämlich dazu in der Lage einen feinen Espresso zu kreieren. Auch die Automatikfunktionen sind nicht immer optimal auf Cappuccino eingestellt. Daher kann es sinnvoll sein, sowohl den Espresso als auch den Milchschaum separat zuzubereiten. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Kaffee schnell kalt wird. Daher sind vorgewärmte Gläser eine gute Idee. Am besten sollten sie doppelwandig sein. Sie haben nämlich den Vorteil noch besser zu isolieren und so das Problem mit der Kälte zu beheben. Bedenke dabei jedoch, dass die Gläser ein großes Volumen haben sollten, da die doppelte Wand die Füllmenge reduziert. Außerdem sollte bedacht werden, dass die Gläser noch unter den Auslauf der Maschine passen sollten.

Fazit

Mit einem guten Vollautomaten und den richtigen Einstellungen geht es leicht einen Cappuccino zuzubereiten. Neben dem Melitta Caffeo CI eignet sich auch der Siemens EQ.9 s700, Krups EA875E und Philips EP 2220/10 ausgezeichnet für die Herstellung von Cappuccino. Hier besteht zum Teil die Möglichkeit individuelle Einstellungen zu verwenden und so Espresso und Milchschaum separat herzustellen. Bei manchen Geräten gelingt ein gutes Aromagetränk auch auf Knopfdruck, da es in der korrekten Reihenfolge hergestellt wird. Daher sollte jeder Genießer und jede Genießerin selbst entscheiden, welche Aspekte wichtig sind und dann einen Kaffeevollautomaten erwerben, der zu den Ansprüchen passt. Um einen guten Cappuccino herzustellen, sollten Menschen auch auf andere Punkte achten. Zu ihnen gehören Milch, Bohnen und Glas/Tasse.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.martermuehle.de/blog/6-tipps-fuer-besseren-kaffee-aus-dem-vollautomaten/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeevollautomat
  • https://www.philips.de/c-e/ho/kaffee/kaffee-tipps/perfekter-cappuccino.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/coffee-table-cup-cappuccino-2799161/
  • https://pixabay.com/photos/cafe-bar-restaurant-coffee-1851114/

Wir haben diesen Test & Vergleich (11/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am 16. November 2021


4.7/5 - (3 votes)