Melitta-CI-Touch Test
Veröffentlicht von: Horst K. Berghäuser|In: Kaffee Blog|8. April 2021

Bester Kaffeevollautomat unter 500 Euro: Diese sind 2021 empfehlenswert

VG Wort

Es gibt preiswerte Kaffeevollautomaten, die du zum Teil sogar mit teuren und bekannten Maschinen vergleichen kannst. Daher musst du nicht immer viele hundert Euro ausgeben, sondern kannst auch für weniger als 500 Euro ein gutes Produkt finden.

Denk daran, dass es nicht nur auf einen guten Vollautomaten ankommt, sondern auch auf einen hochwertigen Kaffee. Nur wenn du dich für Qualitätsbohnen entscheidest, wirst du auch einen aromatischen Kaffee bekommen. Aus preiswerten und minderwertigen Bohnen wirst du somit keinen Top-Kaffee erhalten.

Ich habe mich für dich nach vielen Kaffeevollautomaten umgesehen und dabei die unterschiedlichsten Modelle gefunden, die eine gute Wahl darstellen. Sie haben zum Teil sehr unterschiedliche Eigenschaften, weshalb du sie nur schwer miteinander vergleichen kannst. Welches Gerät das beste ist, lässt sich somit schwer sagen. Daher solltest du das selbst beurteilen.

Der DeLonghi 23.420 ECAM

Dieser Kaffeevollautomat von DeLonghi 23.420 bietet für wenig Geld eine große Leistung. Er kostet etwas über 400 Euro und ist daher ein günstiger Vollautomat. Durch seine hohe Funktionalität hast du viele Optionen, wenn du deinen Kaffee zubereiten möchtest. Auch wenn das Gerät nicht zu den neueren Modellen gehört, kann es mit diesen gut mithalten. Es ist kompakt und benötigt daher wenig Platz in deiner Küche. Außerdem hat es einen besonders hohen Auslauf, was für das Positionieren deiner Tassen praktisch ist. Ebenso kannst du den Automaten mit wenigen Handgriffen säubern. Auf der anderen Seite hat er jedoch keine Tassenabstellfläche, die beheizt ist. Ebenso ist das Einstellen einzelner Funktionen etwas kompliziert, weshalb du am besten die Bedienungsanleitung zur Hand nimmst.

Der Philips SensorTouch EP2220/10

Meist kannst du den SensorTouch bereits für etwa 300 Euro kaufen. Somit gehört er zu den sehr günstigen Kaffeevollautomaten. Er ist dann eine gute Wahl für dich, wenn du eine intuitive und einfache Bedienung schätzt. Das Gerät bietet dir außerdem folgende Vorteile:

  • Kaffeetemperatur ist optimal
  • Super Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Leckerer Espresso und auch Milchschaum

Trotz seiner Vorzüge hat der Low-Budget Vollautomat auch Schwachstellen. Er besitzt nämlich ein großes Bohnenfach und ist komplett aus Kunststoff gemacht. Außerdem hörst du seine Pumpe, bei der Kaffeezubereitung, deutlich.

Im Vergleich zum DeLonghi sieht dieses Gerät deutlich moderner aus. Trotzdem verfügt der SensorTouch nur über eine einzige Dampflanze. Dafür hat er jedoch ein Touchfeld, welches du kinderleicht bedienen kannst, auch wenn du noch keinen Vollautomaten hattest.

Der EQ3 von Siemens

Von der Marke Siemens haben sich besonders die Geräte der Serie EQ bewährt. Sie erfreuen sich seit vielen Jahren einer hohen Beliebtheit. Aus diesem Grund gibt es vom Hersteller auch eine geringe Menge an neuen Geräten auf dem Markt. Der EQ3 wird für circa 400 Euro angeboten. Er fällt besonders aufgrund dieser Eigenschaften positiv auf:

  • Kompaktes Gerät
  • Hübsches und besonderes Design
  • Simple Bedienung
  • Leicht zu reinigen

Doch auch diese Maschine hat einige Mankos. Du kannst nämlich zur selben Zeit keine zwei Milchkaffees zubereiten. Außerdem hast du nicht die Möglichkeit die Menge an Milchkaffee einzustellen, die du gerne hättest.

Der Melitta Purista

Den Purista findest du bereits für etwas unter 400 Euro auf dem Markt. Daher musst du nicht viel Geld ausgeben, wenn du einen guten Kaffeevollautomaten suchst. Berücksichtige jedoch, dass das Gerät keine Milchschaum-Funktion besitzt. Sollte dir Milchschaum wichtig sein, kannst du in ein separates Gerät dafür investieren. Dieses ist meist sehr günstig erhältlich.

Der Nachfolger vom Caffeo Solo ist leise im Betrieb und stört daher deine Familie nicht, auch wenn sie schläft. Das kompakte Gerät ist leicht zu platzieren, da es nur wenig Raum benötigt. Daher kannst du bei der Wahl eines Standorts flexibel sein. Praktisch ist auch, dass die Bedienung des Geräts leicht von der Hand geht, selbst wenn du ein Neuling im Bereich „Kaffeevollautomaten“ bist. Auch die Optik des Geräts fällt positiv aus. Es ist gut verarbeitet und wirkt robust. Noch viel wichtiger ist, dass du mit dem Purista einen leckeren Espresso herstellen kannst. Somit bekommst du für wenig Geld eine gute Leistung.

Der EA8918 Evidence von Krups

Der Krups Evidence kostet mit etwa 450 Euro etwas mehr Geld als die meisten bereits vorgestellten Kaffeevollautomaten. Er hat viele Vorzüge und nur wenige Nachteile. Folgende Eigenschaften sind besonders positiv am Automaten zu erwähnen:

  • Milchschaum-Funktion ist sehr leise
  • Sehr leckerer Milchschaum und auch Espresso
  • Einfache Bedienung, die intuitiv erfolgen kann

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis fällt positiv aus. Ein Nachteil des Geräts, der bei der Reinigung klar wird, ist seine Brühgruppe. Sie ist nämlich fest verbaut. Außerdem kannst du mit diesem Gerät nur Getränke ab 40 Millilitern zubereiten. Ein Espresso mit weniger Inhalt ist somit nicht möglich.

Welche Leistungen sollte ein Kaffeevollautomaten für unter 500 Euro bieten?

Siehst du dir Kaffeevollautomaten für maximal 300 Euro an, wirst du feststellen, dass sie häufig dieselben Mankos haben wie Produkte für bis zu 500 Euro. Oft unterscheiden sie sich jedoch im Bedienkomfort und auch in ihrem Aussehen. Daher empfehle ich dir besonders auf das Preis-Leistungs-Verhältnis zu achten.

Wusstest du, dass du für 50 Euro über deinem Budget bereits einen Kaffeevollautomaten einer komplett anderen Liga kaufen kannst? Der DeLonghi Dinamica bietet nämlich viel Leistung für wenig Geld. Hier ein Überblick über seine Top-Features:

  • Weniger Kunststoff mehr Edelstahl
  • Leises und gutes Mahlwerk, das du gut justieren kannst
  • Leichte Bedienung
  • Verstellen von Brühgruppen in mehreren Stufen möglich
  • Simple Reinigung, die teilweise automatisch abläuft
  • Top Milchschaum und Kaffee

Sind die diese Punkte weniger wichtig, kannst du auch in ein Gerät investieren, das wir dir zuvor vorgestellt haben. Besonders beliebt ist der Melitta Purista. Er überzeugt in den wichtigsten Aspekten hat jedoch wenige Features und könnte über ein besseres Mahlwerk verfügen. Der EQ3 zeigt in den meisten Punkten gute bis sehr gute Ergebnisse. Beim SensorTouch zeigt sich ein ähnliches Bild. Bei ihm fällt das Preis-Leistungs-Verhältnis jedoch etwas schlechter aus. Ist dir eine komplexe Bedienung nicht zu viel, kannst du auch den DeLonghi ECAM aussuchen.


Wir haben diesen Test & Vergleich (04/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am 23. April 2021



 
Letzte Aktualisierung der Produktpreise am 29.04.2021 um 05:42 Uhr / *Affiliate Links / * Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeiten & kosten möglich. Verbraucherhinweis: Alle Angaben beruhen auf den Informationen des jeweiligen Herstellers und/oder Amazon.