Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Instantkaffee

Instantkaffee: wie gut ist löslicher Kaffee?

Was ist Instantkaffee und wo liegt dessen Ursprung?

Die Herstellung von Instantkaffee ist ein komplexer Vorgang. Zusammengefasst wird löslicher Kaffee mit heißem Wasser ausgegossen. Das heiße Wasser sorgt dafür, dass sich die Bestandteile aus dem Pulver lösen, welche den Geschmack erzeugen. Danach wird dem Gemisch aus Bestandteilen und Wasser eine große Menge des Wassers entzogen. Dadurch bleibt eine konzentrierte Flüssigkeit erhalten, welche der Verbraucher als Instantkaffee bezeichnet.

Der Ursprung des Instantkaffees liegt weit zurück. Vor etwa 80 Jahren wurde der Pulverkaffee von Nestlé erfunden. Dieser Kaffee trägt heute den Namen Nescafé und stellt einen Instantkaffee dar.

Kaffee-Instant kompakt

Wo wird Instantkaffee am häufigsten getrunken?

In Deutschland ist jeder zehnte getrunkene Kaffee ein Instantkaffee. Wer nach Italien reist, wird feststellen, dass es dort noch seltener löslichen Kaffee gibt. Dort trinkt etwa jeder Hundertste das Instantprodukt. Im Vergleich dazu trinken Menschen in Großbritannien deutlich mehr des Aromagetränks. Etwa 75 Prozent der Kaffeetrinker konsumieren das Instantprodukt.

Wer profitiert von Instantkaffee?

Geschmacklich hat Instantkaffee kaum etwas mit frischem Kaffee zu tun. Trotzdem konsumieren einige Menschen diese Art der Getränke. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Instantkaffee ist günstig und schnell zubereitet. Wer am Morgen Zeit sparen möchte, greift daher gerne zu einem solchen Getränk. Auch beim Campen greifen viele Menschen zu Instantprodukten. Ebenso kann es bei Ausflügen, wie Wanderungen, erfrischend sein einen Instantkaffee zu trinken. Einige Verbraucher verwenden diese Art des Kaffees auch als Reserve. Diese ist dann greifbar, wenn der klassische Kaffee aufgebraucht ist und vergessen wurde Nachschub zu kaufen.

Neben dem normalen Instantkaffee gibt es auch Fertigmischungen auf dem Markt. Diese sind als Eiskaffee im Kühlregal oder als Cappuccino- oder Kaffeemischung in einer Dose beziehungsweise Portionspackung. Obwohl diese Art der Getränke wenig mit einem echten Kaffee zu tun haben, steigt deren Beliebtheit.

Instantkaffee: löslicher Kaffee

Instantkaffee: Es gibt viele Anbieter für löslichen Kaffee

Ist Instantkaffee ungesund?

Auch für Instantprodukte gilt ein Reinheitsgebot. Der geschmacklich eher wässrige Kaffee ist somit genauso gesund oder ungesund wie klassische Kaffeegetränke. Das liegt daran, dass der Schnellkaffee keine Zusatzstoffe enthalten darf, sondern lediglich Kaffeeextrakt.

Für andere Fertigmischungen, wie Cappuccino, gelten keine strengen Vorschriften. Das bedeutet, dass in diesen Instantgetränken meist viel Chemie und auch Zucker steckt. Demzufolge ist die Menge an Kaffee in solchen Getränken sehr gering. Dies führt dazu, dass die meisten Cappuccinos in Tests, wie jenen von der Stiftung Warentest, meist sehr schlecht abschneiden.

Viele Instant-Cappuccinos enthalten neben Laktose folgende Süßungsmittel:

  • Zucker
  • Glukosesirup
  • Süßmolkenpulver
  • Maltodextrin

Dabei variiert der Anteil an Süßungsmitteln meist zwischen 40 und 60 Prozent. Dies führt dazu, dass in einem Getränk lediglich 5 bis 15 Prozent Kaffee enthalten sind, sodass die Instantmischungen nicht nur einen geringeren Kaffeegeschmack haben, sondern auch weniger wach oder gar nicht wach machen, mangels Koffein.

Außerhalb der Süßungsmittel enthalten Instantkaffees weitere ungesunde Stoffe wie Trennmittel und Stabilisatoren. Zudem findest du gehärtete Öle und Pflanzenfette in solchen Getränken, weshalb diese eine negative Auswirkung auf die Gesundheit haben können.

Welcher Kaffee kommt bei Instantkaffee zum Einsatz?

Die Instantprodukte in Supermärkten enthalten meist minderwertigen Kaffee. Das liegt daran, dass dieser günstig ist. Da durch chemische Inhaltsstoffe ein Geschmack erzielt wird, tritt der für ein Produkt gewählte Kaffee eher in den Hintergrund.

Das führt auch dazu, dass die Ökobilanz eines solchen Produkts meist schlecht ausfällt. Die meisten günstigen Kaffees sind nämlich nicht fair oder nachhaltig erzeugt.

Dazu ein Tipp:

Eine Ausnahme gibt es bei Gepa. Die Fair Trade Company bietet nämlich einen fairen Instantkaffee an. Dieser ist somit besser als ein Aromagetränk vom Discounter oder Supermarkt.


Ist Kapselkaffee besser als Instantkaffee?

Wer den schnellen Kaffeegenuss sucht, wählt meist Instantkaffee oder Kapselkaffee aus. Doch beide Varianten sind für die Gesundheit wenig optimal, da sie meist bedenkliche Zusätze beinhalten. Außerdem belasten beide Varianten an Kaffee die Umwelt. Personen mit Magenproblemen sollten beide Kaffeearten meiden. Das liegt daran, dass die industriellen Schnellkaffees bei hohen Temperaturen verarbeitet wurden.

Im Vergleich zu Kapselkaffee besitzen die meisten löslichen Aroma-Getränke nur die Hälfte an Koffein. Wer am Morgen einen Wachmacher sucht, sollte daher nicht auf Instantkaffee setzen.

Deshalb empfehlen wir immer den Einsatz von frischem Kaffee. Dieser schmeckt besser, enthält keine chemischen Zusatzstoffe und ist als Fair Trade Produkt erhältlich. Auf dem Markt finden Verbraucher zahlreiche Artikel, die zudem nachhaltig produziert wurden.

Fazit zum Instantkaffee

Unterwegs stellt Instantkaffee eine praktische Alternative zum richtigen Kaffee dar. Daheim ist es allerdings sinnvoll Zeit in einen echten Kaffee zu investieren. Der Geschmack eines solchen Aromagetränks ist vollmundiger und intensiver. Da es verschiedene Varianten an Kaffee auf dem Markt gibt, findet fast jeder Verbraucher ein Produkt, welches gut schmeckt. Auch die Inhaltsstoffe eines frisch hergestellten Kaffees sind empfehlenswerter, denn sie beinhalten keinerlei chemische Zusätze, die der Körper nicht verwerten kann. Aus diesem Grund empfehlen wir Instantkaffees so selten wie möglich einzusetzen und lieber einige Minuten an Zeit zu investieren, um einen frischen Kaffee herzustellen.

Bildnachweis:

  • HKB
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-instant-kaffee-koffein-aroma-2095764/
Letztes Update dieses Beitrags: (25.10.2020)

Ähnliche Beiträge