Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Hand Milchaufschäumer

Hand Milchaufschäumer: Test & Vergleich (10/2020) der Testsieger

Viele Menschen trinken gern Latte Macchiato, Cappuccino oder Caffé Latte. Hierzu braucht man eine gut geschäumte Milch. Diese bekommt man mit einem Milchaufschäumer. Diese gibt es in elektrischer und auch in manueller Form, beispielsweise als Hand Milchaufschäumer. Schau Dir unseren Test dazu an.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Wer über keine Kaffeemaschine mit integriertem Milchaufschäumer verfügt, kann diesen als Extraprodukt hinzukaufen. Es gibt ihn in vier verschiedenen Varianten.
Batterie- und manuell betriebene Milchaufschäumer sind die günstigsten. Wer hingegen Wert auf mehr Komfort legt, sollte sich ein elektrisches Gerät anschaffen.
Einige Modelle können Schaum aus warmer sowie kalter Milch herstellen. Letztere eignet sich beispielsweise für Eiskaffees oder als Topping für Kakao besonders gut.

Unsere Einschätzung zu den Hand Milchaufschäumern

ScanPart Milchaufschäumer

0,20 EUR
ScanPart Milchaufschäumer
  • Für perfekt aufgeschäumte Milch
  • Mit ergonomisch gummierten Handgriff
Der Schaumschläger für paradiesischen Milchschaum
Den frühen Morgen mit einer leckeren Tasse Cappuccino, Café au Lait oder einem Latte Macchiato beginnen egal ob zu Hause, im Garten oder im Büro?

Nutzen Sie dazu den Scanpart Milchaufschäumer um himmlischen Milchschaum in sekundenschnelle herzustellen.

Durch den Batteriebetrieb ( 2x AA Batterien, nicht im Lieferumpfang enthalten) haben Sie kein Kabelchaos und können das Gerät mühelos überall in Betrieb nehmen.

Bodum 1446-01 Milchschäumer mit Glasgriff Latteo

3,91 EUR
Bodum 1446-01 Milchschäumer mit Glasgriff Latteo, schwarz
2.857 Bewertungen
Bodum 1446-01 Milchschäumer mit Glasgriff Latteo, schwarz
  • Leichter und cremiger Milchschaum für die Zubereitung von genussvollen Latte...
  • Behälter aus geschmacksneutralem Borosilikatglas
LATTEO Milchschäumer mit Glasgriff, 0.25 l
Mit dem Aufkommen der Kaffee- und Latte Macchiato-Welle hat auch der Milchschaum eine neue Berühmtheit erlangt. Wer sich heutzutage die beliebte Kaffeehaus-Atmosphäre nach Hause holen will, der benötigt nicht nur Espresso sondern auch Milchschaum – ohne ihn wäre der Genuss des Cappuccinos und des Latte Macchiatos nur halb so schön. Mit dem LATTEO Milchschäumer können Sie zuhause perfekten Milchschaum herstellen.

SEVERIN SM 3590 Milchaufschäumer

4,81 EUR
SEVERIN SM 3590 Milchaufschäumer, schwarz
2.208 Bewertungen
SEVERIN SM 3590 Milchaufschäumer, schwarz
  • Luftig, leckerer Milchschaum: Mit dem elektrischen Hand-Milchaufschäumer von...
  • Ideale Konsistenz des Milchschaums: Der Edelstahl-Schaumschläger mit...
Süßer Milchbart im Nu
Hand-Milchaufschäumer für cremigen Genuss
Sieht er nicht süß aus – der kleine fluffige Milchbart direkt über der Oberlippe nach einem genüsslichen Schluck Milchkaffee! Kaffee-mit-Milch-Liebhaber kennen und lieben den Moment, wenn frisch aufgeschäumter Milchschaum cremig und fest auf den aromatischen Kaffee trifft und Schluck für Schluck genossen werden kann.

Fayomir 500ml Edelstahl Double Mesh Milchaufschäumer Manuell

Fayomir 500ml Edelstahl Double Mesh Milchaufschäumer...
655 Bewertungen
Fayomir 500ml Edelstahl Double Mesh Milchaufschäumer...
  • VOLL VERDICKUNG 304 EDELSTAHL - Es ist gemacht aus Verdickter 304er rostfreier...
  • VERBESSERTER GRIFF, ERFÜLLT DIE ERGONOMIE - Es ist Griff verwendet Gerade Und...
VOLL VERDICKUNG 304 EDELSTAHL – Es ist gemacht aus Verdickter 304er rostfreier Stahl, So ist es haltbarer als Andere manuelle Milchschäumer Und hat großen Qualitätssinn. VERBESSERTER GRIFF, ERFÜLLT DIE ERGONOMIE – Es ist Griff verwendet Gerade Und harte Linie Design, Beide ist im Einklang mit Menschliche Mechanik, Und hat einen sehr guten Ausdruck von Design Schönheit.

Bialetti Tutto Crema Milchaufschäumer

Bialetti Tutto Crema Milchaufschäumer 3 Tassen mit...
515 Bewertungen
Bialetti Tutto Crema Milchaufschäumer 3 Tassen mit...
  • Mit doppeltem und besonders feinmaschigem Siebeinsatz für extra schnellen,...
  • Mit Antihaftbeschichtung (die Milch brennt garantiert nicht an)

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Handmilchaufschäumers achten solltest

Was ist ein Hand Milchaufschäumer?

Wer seinen Kaffee nicht gerne schwarz trinkt, sondern stattdessen auf Kreationen mit Milch und entsprechendem Schaum steht, wird um einen Milchaufschäumer nicht herumkommen. In vielen Vollautomaten, Siebträgern und anderen Maschinen ist diese Funktion bereits integriert. Ist dies jedoch nicht der Fall, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie dennoch der perfekte Milchschaum entstehen kann.

Der Hand Milchaufschäumer wurde extra dafür hergestellt, um cremigen Schaum zu erzeugen. Ob auf leckeren Kaffeekreationen wie Latte Macchiato, Cappuccino oder Chococcino, oder als Topping von cremigem Kakao – die Einsatzgebiete der kleinen Küchenhelfer sind weitreichend. Das Gadget gibt es dabei in verschiedenen Varianten, während das Ergebnis immer mehr oder weniger gleich ist. So gibt es beispielsweise elektrische Varianten, sowie batteriebetriebene Möglichkeiten, Induktionsaufschäumer und manuelle Geräte. Die manuellen, elektrischen sowie induktionsbetriebenen Teile verfügen über einen Behälter, in welchem die Milch aufgeschäumt werden kann. Bei den batteriebetriebenen Varianten wird zusätzlich ein separater Behälter, wie beispielsweise eine Tasse, benötigt.

Zur Zubereitung wird die gewünschte Milchmenge in den entsprechenden Behälter gegeben und anschließend mit der jeweiligen Technik des Modells zubereitet. Somit erhält Dein liebstes Heißgetränk die entsprechende Krone. Während des Prozesses werden die Fett- sowie Eiweißmoleküle der Milch mit Luft vermischt. Es entstehen kleine Luftblasen, welche für den Schaum sorgen. Je nach Ausstattung des Geräts geschieht dies auf unterschiedliche Art und Weise.

Wie sind die Geräte ausgestattet?

Bei der Ausstattung kommt es natürlich darauf an, um welche Art von Milchaufschäumer es sich handelt. Dies betrifft beispielsweise nicht nur Größe und Fassungsvermögen, sondern auch weitere Merkmale. So unter anderem:

  • Gewicht: Elektrische Geräte sind mit 800 Gramm bis knapp zwei Kilogramm Spitzenreiter. Am leichtesten sind Stabaufschäumer mit unter 200 Gramm.
  • Material: Auch hier kommt es auf die Art des Milchaufschäumers an. Von Edelstahl über Glas bis hin zu Kunststoff ist alles mit dabei.
  • Fassungsvermögen: Modelle mit zugehörigem Behälter fassen in der Regel bis zu 250 ml. Es gibt jedoch auch Geräte mit einem Fassungsvermögen von bis zu 700 ml.
  • Milchtemperatur: Beinahe alle Modelle bieten die Möglichkeit, Milch sowohl kalt als auch warm aufzuschäumen.
  • Weiteres: Manche Geräte verfügen über eine automatische Abschaltfunktion, außerdem über eine Kontrollleuchte sowie eine Antihaftbeschichtung.

Welche weiteren Funktionen hat der Milchaufschäumer?

Zwar nennen sich die händischen Geräte „Milchaufschäumer“, es ist jedoch längst nicht ausgeschlossen, dass nur Milch in sie eingefüllt werden darf. Die kleinen kompakten Küchenhelfer eignen sich auch hervorragend zur Zweckentfremdung. Grundsätzlich darf alles hinein, was cremig und flüssig werden darf. So kann der kleine Küchenhelfer auch für heiße Schokolade, verschiedene Soßen oder Suppen verwendet werden. Sogar das Steifschlagen von Sahne ist möglich. Das Ausprobieren kann sich lohnen und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten rechtfertigen die Anschaffung umso mehr.

Wer stellt die Geräte her?

Mittlerweile finden sich diverse Modelle unterschiedlicher Hersteller auf dem Markt. Nicht alle können jedoch mit perfekt aufgeschäumter Milch punkten. Wie bei den meisten Küchengadgets, ist auch hier die Qualität entscheidend. Beliebt sind Geräte von Marken, welche direkt den passenden Kaffee- oder Espressobereiter dazu liefern. So stellen unter anderem die folgenden Unternehmen Handmilchaufschäumer her:

  • Bialetti
  • Bodum
  • De‘Longhi
  • Gastroback
  • Jura
  • Krups
  • Senseo
  • Severin

Wo kann ich Hand Milchaufschäumer kaufen?

So weitreichend die Vielzahl an unterschiedlichen Modellen, sind auch die Orte, an welchen sie gekauft werden können. Elektrofachgeschäfte bieten beispielsweise eine Auswahl unterschiedlicher Typen und Variationen an. Auch in Kaufhäusern kannst Du diese finden. Darüber hinaus bieten manchmal auch Supermärkte und Discounter das ein oder andere Gerät an. Hier lohnt es sich, die wöchentlich wechselnden Angebote im Auge zu behalten. Darüber hinaus wirst Du selbstverständlich auch in Kaffeeshops fündig. Tchibo bietet beispielsweise eine kleine Auswahl an.

manuell hergestellter Milchschaum

manuell hergestellter Milchschaum

Allerdings ist die Anzahl in jedem Geschäft begrenzt und ein Preisvergleich ist vor Ort nur schwer möglich. Deshalb kann sich die Suche im Internet lohnen. Verschiedene Plattformen bieten eine große Auswahl unterschiedlicher Typen von diversen Marken an. So unter anderem:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Idealo.de
  • Ladenzeile.de
  • Mediamarkt.de
  • Saturn.de
  • Tchibo.de

Was kosten Hand Milchaufschäumer?

Der Preis hängt von der Art des Aufschäumers sowie der Marke ab. Generell kannst Du vier unterschiedliche Typen unterscheiden, die sich preislich mal mehr, mal weniger voneinander abgrenzen. Am günstigsten sind die manuellen sowie batteriebetriebenen Geräte. Dies liegt auch daran, dass sie technisch am einfachsten gefertigt werden können. Die manuellen Teile liegen dabei in der Regel zwischen zehn und 25 Euro. Die batteriebetrieben Stabaufschäumer liegen preislich häufig sogar noch darunter. No-Name-Produkte finden sich bereits für unter fünf Euro. Modelle von Tchibo, Caso oder Gastroback gibt es in der Regel ab etwa sechs bis 20 Euro.

Deutlich tiefer in die Tasche musst Du bei elektrischen sowie induktionsbetriebenen Handmilchaufschäumern greifen. In beiden Fällen musst Du mindestens 15 Euro ausgeben, bekommst dafür jedoch Produkte unbekannter Hersteller, die leider häufig nicht lange halten. Für hochwertigere Produkte von beispielsweise Medion, Cilio oder Severin solltest Du mit mindestens 30 Euro rechnen. Realistisch sind hier Preis bis zu 80 Euro.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Hand Milchaufschäumer passt am besten zu Dir?

Dass es mehr als nur eine Variante von Milchaufschäumern gibt, hast Du bereits erfahren. Im Folgenden sollen die einzelnen Arten genauer unter die Lupe genommen werden, damit sich deren Vor- und Nachteile zeigen können. Im Grunde lässt sich zwischen vier verschiedenen Varianten unterscheiden:

  • Stab- oder batteriebetriebener Milchaufschäumer
  • Manueller Milchaufschäumer
  • Elektrischer Milchaufschäumer
  • Milchaufschäumer Induktion

Was ist ein Stabmilchaufschäumer?

Hierbei handelt es sich wohl um die bekannteste sowie eine besonders günstige Variante, durch die Milchschaum erzeugt werden kann. Das Teil erinnert leicht an einen kleinen Schneebesen, der batteriebetrieben funktioniert. Am Ende eines dünnen metallenen Stabes befindet sich ein Quirl, der in beinahe jedem Behältnis und jeder Tasse funktioniert.

Im Griff befindet sich ein kleiner Elektromotor, der durch die benachbarte Batterie angetrieben wird. Auf Knopfdruck dreht sich somit der Metallstab sowie der daran befindliche Quirl. In die Milch getaucht, entsteht der beliebte Schaum. Allerdings wird dieser nicht immer ganz fest und die Teile verfügen häufig über eine eher übersichtliche Lebensdauer. Wer auch unterwegs auf Milchschaum nicht verzichten möchte, ist mit dem kleinen und leichten Modell dennoch gut bedient. Denn es kann ganz einfach im Gepäck verstaut werden.

Vorteile

  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Leicht zu bedienen
  • Auch für unterwegs ideal geeignet
  • Lässt sich leicht reinigen
  • Durch seine Form für jede Art von Behälter geeignet

Nachteile

  • Nicht spülmaschinenfest
  • Milch muss in einem separaten Gefäß erhitzt werden
  • Je schwächer die Batterie, desto schwächer die Leistung
  • Oft eher begrenzte Haltbarkeit

Was ist ein manueller Milchaufschäumer?

Bei diesen Modellen ist noch echte Handarbeit gefragt, daher hören sie auch auf den Namen „Hand Milchaufschäumer“. Eine Auf- und Abbewegung sorgt dafür, dass fluffiger und dennoch fester Milchschaum entsteht. In der Regel bestehen die Exemplare aus einem Milchbehälter mit Deckel, in welchen eine Art Hubmechanismus mitsamt Sieb integriert ist. Um den Schaum zu erzeugen, musst Du im Vorfeld die entsprechende Menge Milch in das Behältnis geben und anschließend den Siebstempel immer wieder nach oben und unten bewegen, quasi eine Pumpbewegung durchführen. Wie lange Du dabei pumpen musst, hängt mit dem Modell, der Milch sowie der Temperatur zusammen. Es gibt diese Variante aus Metall oder als Glasbehälter mit Kunststoffdeckel. Das Kännchen kannst Du dabei häufig direkt als Milchtopf verwenden, um die Flüssigkeit darin zu erwärmen. Die Bestandteile sind darüber hinaus in der Regel spülmaschinenfest.

Vorteile

  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Es wird keine Stromquelle benötigt
  • Behälter kann als Milchtopf verwendet werden
  • In der Regel spülmaschinenfest

Nachteile

  • Bedienung ist Muskelarbeit
  • Durch kräftiges Pumpen kann es zum Verspritzen von Milch kommen

Was ist ein elektrischer Milchaufschäumer?

Elektrische Milchaufschäumer werden in vielen Tests gerne zu Testsiegern gekürt, da sie die beste Kombination aus Komfort und einwandfreien Ergebnissen liefern. Bei diesen Modellen ist der Behälter häufig fest in das Gerät integriert. Deshalb dürfen sie auch nicht in die Spülmaschine. Das Rührelement ist entweder im Boden des Behälters integriert oder befindet sich als Aufsatz im Deckel. Prinzipiell funktionieren sie ähnlich wie Wasserkocher, allerdings mit einer zusätzlichen Aufschäumeinrichtung. Diese Variante ist in der Regel mit einem Stromkabel ausgestattet, sodass lediglich eine Steckdose benötigt wird, damit auf einfachste Art und Weise Milchschaum hergestellt werden kann.

Vorteile

  • Einfache Bedienung
  • Bietet die besten Ergebnisse
  • Keine Batterien notwendig
  • Häufig hohes Fassungsvermögen für bis zu 700 ml Milchschaum

Nachteile

  • Milchbehälter muss von Hand gereinigt werden
  • Deutlich teurer als manuelle und batteriebetriebene Varianten

Was sind Milchaufschäumer Induktion?

Mit diesem Typus wird versucht, das Beste aus elektrischen und manuellen Modellen in einem Gerät zu vereinen. Der Behälter enthält dabei keinerlei Elektronik, ist in der Regel abnehmbar und kann dadurch einfach in der Spülmaschine gereinigt werden. Dabei funktionieren die Modelle so, dass durch ein Magnetfeld im Innern des Exemplars Energie erzeugt wird, die sich in Wärme umwandelt und die Milch erhitzen kann. Durch einen kleinen Quirl-Ring, der sich am Boden des Geräts befindet, kann die Milch aufgeschäumt werden.

Vorteile

  • Einfache Bedienung
  • Keine Batterien und kein Stromanschluss notwendig
  • Können häufig sowohl heißen als auch kalten Milchschaum produzieren
  • Milchbehälter häufig abnehmbar und spülmaschinenfest

Nachteile

  • Teurer als batteriebetriebene und manuelle Variante

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen händischen Milchaufschäumer miteinander vergleichen?

In der Landschaft der Milchaufschäumer finden sich heute also viele unterschiedliche Varianten in diversen Preisklassen. Wichtig ist dabei, dass die Qualität stimmt. Nur so hast Du auch lange etwas von Deinem Gerät. Damit Du das passende Exemplar für Deine Bedürfnisse findest, sollen die folgenden Kriterien bei der Suche helfen:

  • Größe und Füllmenge
  • Variante
  • Milchtemperatur
  • Reinigung
  • Preis
  • Sonstiges

Größe und Füllmenge

Je nachdem, wie viel Milchschaum hergestellt werden soll, sind kleinere oder größere Behältnisse sinnvoll. Denn das Maß besagt, wie viel Schaum Du unter einem Mal herstellen kannst. Manche Hersteller geben beides separat voneinander an und listen zum einen die Maße des jeweiligen Behältnisses und zum anderen die Menge an Milch auf, welche sich in einem Durchgang erwärmen und Aufschäumen lässt.

Möchtest Du neben Milchschaum beispielsweise Heißgetränke wie Kakao und heiße Schokolade erhitzen, so ist dieser Wert besonders wichtig. Kleinere Modelle reichen in diesem Fall jedoch häufig vollkommen aus. Anders sieht es aus, wenn Du regelmäßig für mehrere Personen Milchschaum herstellen möchtest. Dann solltest Du zu einem Produkt mit einer größeren Füllmenge greifen. Exemplare von Severin verfügen beispielsweise über ein Fassungsvermögen von bis zu 700 ml. Bei batteriebetriebenen Milchaufschäumern spielt die Größe hingegen keine Rolle und ein Fassungsvermögen wirst Du wohl kaum finden können. Da es sich lediglich um einen Stab mit Quirl handelt, ist ohnehin ein zusätzlicher Behälter von Nöten.

Hand Milchaufschäumer

Hand Milchaufschäumer

Variante

Du hast bereits erfahren, dass es vier unterschiedliche Arten von Milchaufschäumern gibt. Zwei davon funktionieren dabei über ein Stromkabel oder eine Batterie elektrisch. Die anderen beiden Varianten werden manuell oder über Induktion betrieben. Vor dem Kauf kann es wichtig sein, sich im Vorfeld mit den Vor- sowie Nachteilen zu beschäftigen. Dies betrifft zum einen den vorhandenen Platz in der Küche (auch wenn alle Modelle relativ kompakt sind) sowie die Art, mit welcher Du am liebsten Deine Milch erhitzen möchtest. Auch der Preis kann ein Entscheidungsmerkmal sein, denn je nach Variante steigen oder sinken die Anschaffungskosten.

Des Weiteren sollte Dir bewusst sein, dass zumindest bei den elektrischen sowie den batteriebetriebenen Teilen auch dann Folgekosten erzeugt werden, wenn Du kalte Milch aufschäumen möchtest. Dies geht bei der manuellen und der Induktionsvariante ganz ohne zusätzliche Stromquelle. Des Weiteren spielt die Häufigkeit eine Rolle, mit der Du ein Heißgetränk mit Milchschaum genießt. Kommt das nur sehr selten vor, so musst Du nicht direkt zu einem hochpreisigen Induktions- oder elektrisch betriebenen Teil greifen. Ein Stabmilchaufschäumer oder ein manuell betriebenes Gerät reicht in diesem Fall völlig aus. Bei regelmäßiger Anwendung fährst Du hingegen mit den beiden erstgenannten Typen besser.

Milchtemperatur

Unter den vielen Modellen gibt es auch solche, die neben warmer auch kalte Milch aufschäumen können. Zunächst bleibt zwar die Frage, wofür kalter Milchschaum gut sein soll. Falls Du jedoch nicht jedes Mal die Milch im Vorfeld erwärmen möchtest, kommt so ein Gerät möglicherweise für Dich in Frage. Kalter Milchschaum kann beispielsweise für Eiskaffee verwendet werden und bietet somit eine gute Alternative zur Sahne. Auch auf einem heißen Kakao kann kalter Milchschaum ein echtes Erlebnis sein. Greifst Du zu einem Exemplar, mit welchem sich kalter Milchschaum herstellen lässt, so kannst Du selbst kreativ werden und ausprobieren, was Dir besonders gut schmeckt.

Reinigung

Für einige ist eine einfache Reinigung mitunter Kaufkriterium Nummer eins. Wir haben alle nur wenig Zeit und wollen diese nicht damit verbringen, den Milchaufschäumer stundenlang zu reinigen. Manuell betriebene sowie Induktionsgeräte sind häufig spülmaschinenfest und damit besonders pflegeleicht. Doch auch Exemplare, die von Hand gespült werden müssen, sind in null Komma nichts sauber. Damit keine klebrigen Rückstände bleiben, solltest Du die Geräte am besten direkt nach der Anwendung saubermachen. Warmes Wasser und etwas Spülmittel reichen dabei in der Regel völlig aus. Besonders leicht zu reinigen sind in der Regel Modelle aus Edelstahl.

Preis

Nicht weniger entscheidend ist bei der Wahl des passenden Produkts mit Sicherheit auch der Preis. Tatsächlich finden sich Exemplare, die preislich deutlich über 100 Euro liegen. Dies muss allerdings nicht sein. Auch hochwertige elektrische oder Induktionsgeräte gibt es für deutlich niedrigere Anschaffungskosten. Echte Schnäppchen sind hingegen manuelle und batteriebetriebene Milchaufschäumer. Hier musst Du häufig nicht einmal 20 Euro ausgeben, um ein qualitativ hochwertiges Modell zu bekommen. Somit ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Sonstiges

Neben den bereits angesprochenen Kriterien sind für manch einen Käufer noch weitere Merkmale entscheidend. Wer beispielsweise Wert auf die Optik legt, wird insbesondere in der Kategorie der elektrischen und Induktionsteile fündig werden. Auch manuelle Kännchen aus Glas oder Edelstahl werden den ein oder anderen Käufer mit Sicherheit optisch ansprechen.

Darüber hinaus spielt auch die Bedienbarkeit eine große Rolle. Wer den Milchschaum automatisch herstellen lassen möchte, sollte zu einem elektrischen Modell greifen. Mit diesem lässt sich auf Knopfdruck Milchschaum herstellen. Bei den anderen Varianten bist Du bei der Schaumherstellung aktiv beteiligt. Allerdings sind auch diese leicht und problemlos bedienbar.

Wissenswertes über Hand Milchaufschäumer – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Milch eignet sich für den perfekten Milchschaum?

Wer an den perfekten Milchschaum denkt, träumt von einem cremigen und doch fluffigen Topping für Kaffee oder Espresso. Damit dieser auch gelingt, spielen Eiweiß- sowie Fettgehalt eine entscheidende Rolle. Der Schaum entsteht, wenn die Eiweiß- und Fettmoleküle beim Aufschäumen die untergeschlagenen Luftbläschen umschließen. Als Formel gilt dabei: Je höher der Fettgehalt, desto cremiger wird der Schaum. Daher sollte die Milch mindestens einen Fettanteil von 1,5 Prozent haben. Wer einen typisch italienischen Milchschaum bevorzugt, sollte zur Vollmilch greifen.

Außerdem sollte die Milch beim Aufschäumen nicht zu heiß sein. Ideal eignet sich lauwarme oder kalte Milch. Möchtest Du hingegen warmen Milchschaum, so kannst Du sie nach dem Aufschäumen erwärmen. Allerdings solltest Du darauf achten, dass der Schaum nicht zu heiß wird, da er ansonsten zusammenfallen kann. Als Richtwert für die ideale Temperatur wird gerne 60 Grad Celsius angegeben.

Wer Milchzucker nicht so gut verträgt oder aber überhaupt nicht auf Kuhmilch setzten möchte, erhält auch mit anderen Sorten mitunter einen einwandfreien Schaum. Laktosefreie Milch lässt sich häufig sogar noch besser aufschäumen als andere. Befindet sich ein hoher Hefe- oder Sojagehalt in Alternativen, so lässt sich auch daraus ein guter Schaum kreieren. Sogar Reismilch lässt sich aufschäumen, ist jedoch weniger stabil als andere Sorten.

Welche Expertentests gibt es?

Weitreichende Tests finden sich aktuell zwar kaum, die Stiftung Warentest hat jedoch zumindest zwei Milchaufschäumer von Tchibo ins Visier genommen. Dabei handelt es sich um ein elektrisches Modell sowie einen Induktionsaufschäumer. Ein klarer Testsieger wurde nicht auserkoren, jedoch wurden beiden eine einfache Bedienung zugesprochen. Allerdings lag das Elektrogerät bei der Menge des produzierten warmen sowie kalten Milchschaum etwas weiter vorne. Das Induktionsmodell punktete hingegen bei der Handhabung, da das Kännchen spülmaschinengeeignet ist. Das elektrische Gerät muss hingegen von Hand gereinigt werden.

Testberichte von Seiten Öko-Tests finden sich hingegen keine. Ob dies in naher Zukunft geplant ist, ist nicht bekannt.

Was gibt es Rechtlich zu beachten?

EU-weit gelten unterschiedliche Richtlinien für kleine wie große Elektrogeräte. Hersteller von Handmilchaufschäumern müssen beispielsweise die Richtlinie 2014/30/EU für Elektromagnetische Verträglichkeit einhalten. Darüber hinaus gelten für die Kleingeräte die RoHS-Richtlinien 2011/65/EU, welche der Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- sowie Elektronikgeräten dienen. Dadurch sollen problematische Bestandteile aus dem Elektroschrott gebannt werden. Achte beim Kauf auf CE-Kennzeichen auf den Modellen. Durch diese versichert der Hersteller, dass er sich an die bestehenden Normen hält.

 

Bildnachweis:

  • belchonock – 123rf.com
  • Norasit Kaewsai – 123rf.com

Letzte Aktualisierung am 23.10.2020 um 12:22 Uhr / *Affiliate Links / * Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeiten & kosten möglich. Verbraucherhinweis: Alle Angaben beruhen auf den Informationen des jeweiligen Herstellers und/oder Amazon.

Letztes Update dieses Beitrags: (25.9.2020)

Ähnliche Beiträge